Cahersiveen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cahersiveen
Cathair Saidhbhín
Cahersiveen
Cahersiveen (Irland)
Koordinaten 51° 57′ N, 10° 13′ WKoordinaten: 51° 57′ N, 10° 13′ W
Basisdaten
Staat Irland

Provinz

Munster
Grafschaft Kerry
Einwohner 1041 (2016[1])
Das Ortsinnere von Cahersiveen sowie die Kirche, die nach Daniel O'Connell benannt ist
Das Ortsinnere von Cahersiveen sowie die Kirche, die nach Daniel O'Connell benannt ist

Cahersiveen (auch: Cahirciveen, Caherciveen, Cahirsiveen; irisch Cathair Saidhbhín) ist ein Ort auf der Iveragh-Halbinsel im Südwesten der Republik Irland. Er liegt an der bekannten Touristenstraße Ring of Kerry und ist mit 1.041 Einwohnern (2016[1]) eine der größeren Ortschaften im County Kerry.

Im Ort befindet sich eine katholische Kirche, welche die einzige ist, die nach einem Laien benannt ist (Daniel O’Connell). Der Ort liegt am Fluss Fertha und am Fuß des Berges Bentee. Weiterhin findet sich im Ort eine Kaserne der ehemaligen Royal Irish Constabulary (RIC; wörtlich übersetzt: „königlich irische Schutzpolizei“). Nach einer Legende wurde dieses Gebäude irrtümlicherweise nach den Plänen für eine britische Kaserne in Indien gebaut. Heute befindet sich in der Kaserne das Old Barracks Heritage Centre.

Unweit des Ortes liegen die großen Duns von Cahergall (komplett restauriert) und Leacanabuaile.

Der Politiker und Freiheitskämpfer Daniel O’Connell (1775–1847) wurde in der Nähe von Cahersiveen geboren, der Priester und Widerstandskämpfer Hugh O’Flaherty starb 1963 in Cahersiveen.

Cahersiveen lag an der Bahnstrecke Farranfore–Valencia Harbour.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Cahirciveen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Census 2016. citypopulation.de, abgerufen am 18. Oktober 2020.