Carillon Kaunas

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Carillon Kaunas

Das Carillon Kaunas ist ein Carillon in Kaunas, der zweitgrößten Stadt Litauens. Es hat 35 Glocken, die 1935 in Belgien hergestellt wurden. Das Glockenspiel Kaunas wurde 1937 auf Initiative von Vladas Nagevičius und Komponisten Juozas Tallet-Kelpša im Turm des Vytautas-Museums installiert. 2006 wurde das Carillon mit 14 Glocken ergänzt. Regelmäßige Konzerte begannen 1956. Die ersten Musiker waren Viktoras Kuprevičius und Giedrius Kuprevičius. Konzerte werden ganzjährig jeden Samstag und Sonntag um 16 Uhr im Garten des Vytautas-Museums gehalten.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]