Carrantuohill

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carrantuohill
Carrantuohill, Ostseite

Carrantuohill, Ostseite

Höhe 1039 m
Lage County Kerry, Republik Irland
Gebirge Macgillycuddy’s Reeks
Koordinaten 51° 59′ 55″ N, 9° 44′ 33″ WKoordinaten: 51° 59′ 55″ N, 9° 44′ 33″ W
Carrantuohill (Irland)
Carrantuohill
Besonderheiten höchste Erhebung Irlands

Der Carrantuohill (irisch Corrán Tuathail) ist mit 1.039 Metern der höchste Berg der irischen Insel. Er liegt im Südwesten der Insel im County Kerry und gehört zu den Macgillycuddy’s Reeks. Ein etwa fünf Meter hohes Metallkreuz ziert den Gipfel.

Name[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ordnance-Survey-Ireland-Karten benutzen den Namen Carrauntoohil, auch die Schreibweisen Carrantoohil, Carrantouhil, Carrantuohill und Carrauntuohill kommen vor.

„Carrantuohill“ ist eine Anglisierung des irischen Ortsnamens. Dessen Etymologie ist unsicher. „Corrán Tuathail“ wird als „umgedrehte Sichel“ oder als „Sichel des Tuathal“ gedeutet.[1]

Aufstiegsrouten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Berg wird meist von Norden entlang Hag’s Glen und über die steile wasserführende Devil’s Ladder bestiegen. Spezielle Gebirgsausrüstung ist nicht erforderlich. Trittsicherheit und gute Bergstiefel sind jedoch in der Devil’s Ladder angebracht.

In den letzten Jahren ist die Aufstiegsroute durch lose Steine und Geröll gefährlich geworden. Die Wetterbedingungen sind wechselhaft. Bei Regen oder dichten Wolken ist ein Aufstieg gefährlich, da die Devil’s Ladder dann viel Wasser führen kann und extrem rutschig ist. Wegen falscher Ausrüstung verunglücken Touristen gelegentlich, auch tödlich.

Bilder[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Carrauntoohil – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Carrauntoohil im Portal MountainViews, abgerufen am 10. Juni 2017.