Catalysotypie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Katalysotypie (englisch auch Catalysotype) ist ein 1844 von Thomas Woods entwickeltes fotografisches Edeldruckverfahren aus der Frühzeit der Fotografie.

Thomas Woods (1815–1905) war ein irischer Arzt, Fotograf und Erfinder. Die von ihm entwickelte Katalysotypie benötigte an Stelle der damals üblichen Talbotypie nur 1-2 Sekunden Belichtungszeit und war einfacher zu handhaben. An Stelle der üblichen Silberhalogenide verwendete er Ferrijodid (Eisenjodid, FeI2,Ferrum jodatum) als lichtempfindliche Substanz.