Chapman-Medaille

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Chapman-Medaille (englisch: Chapman Medal) ist ein Astronomiepreis der britischen Royal Astronomical Society. Der Preis wird seit 1973 für außerordentliche Verdienste in der solar-terrestrischen Physik verliehen, inklusive Geomagnetismus und Aeronomie. Benannt ist der Preis nach dem Astronomen Sydney Chapman.[1][2]

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chapman Medal. In: Awards, medals and prizes. Royal Astronomical Society. Abgerufen am 13. Januar 2017.
  2. Chapman Medal winners. In: Awards, medals and prizes. Royal Astronomical Society. Abgerufen am 13. Januar 2017.