Charlie Cardona

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Charlie Cardona ist ein kolumbianischer Salsamusiker.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charlie Cardona wurde am 8. Juli[1] in Bogotá geboren. Sein Vater war Musiklehrer und förderte das musikalische Talent seines Sohnes. 1985 hatte er nach seinem Bachelorabschluss sein Debüt als Musiker in der Gruppe La Máxima de Mañungo. 1987 nahm er mit der Band Fuerza Caribe ein Album mit Salsa und Tropical[2] Songs auf. 1990 erhielt er von Jairo Varela eine Einladung in seiner Band Grupo Niche den zurückgetretenen Sänger Tito Gómez zu vertreten. Sein Auftritt in einer der bekanntesten und beliebtesten Salsabands Lateinamerikas wurde zu einer Feuertaufe für Charlie Cardona. Cardona zog nach Cali um und hatte sehr großen Erfolg mit den Songs der Grupo Niche wie „Hagamos Lo Que Diga El Corazón“, „Mi Pueblo Natal“, „Duele Más“ und „Un Alto En El Camino“. 1994 wurde Grupo Niche mit dem Titel beste Salsagruppe des Jahres ausgezeichnet. Später begann Cardona seine Solokarriere und unterschrieb einen Plattenvertrag bei WEA Latina in Miami. Sein Musikstil wird als sehr melodisch, rhythmisch, unter Einbeziehung typischer kolumbianischer Stilelemente beschrieben.[3] Zu seinen bekanntesten Hits gehören "De Amor ya no se muere", "Antes de ti", "Te pido la paz", "Para olvidarla" und "Te quiero tanto".

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mi Propria Aventura (1998)
  • El Amor Todo Lo Puede (1999)

Anmerkungen und Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jahr unbekannt
  2. Musikstilrichtung
  3. http://www.musicalatina.net/charlie-cardona (Memento vom 25. Juli 2012 im Internet Archive)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]