Chemische Rundschau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chemische Rundschau

Beschreibung Fachzeitschrift für Chemie und Laborberufe
Verlag Vogt-Schild
Erstausgabe 1948
Erscheinungsweise 10-mal jährlich
Chefredakteur Ralf Mayer
Herausgeber AZ Fachverlage
Weblink Webseite
ISSN (Print)

Die Chemische Rundschau (CR) ist eine Schweizer Fachzeitschrift für Chemie und Laborberufe, die seit 1948 im AZ Fachverlag (später AZ Medien) in Aarau erschien, die von Vogt-Schild übernommen wurden. 2010 erschien Band 63, danach wurde sie mit „Chemie plus“ aus dem gleichen Verlag zusammengelegt. Sie erscheint zehnmal im Jahr.

Die Zeitschrift bringt Nachrichten aus der Chemie-, Pharma- und Biotechnologie-Industrie.

Die ISSN von Chemische Rundschau (CR) war ISSN 0009-2983.

Die ISSN von Chemie plus: Chemische Rundschau ist ISSN 1019-1550. Chemie plus erschien zuerst 1992. Sie sind offizielles Organ des Fachverbandes Laborberufe (FLB) und des Schweizerischen Chemie- und Pharmaberufe Verbandes (SCV).

Es gab auch 1896/97 eine in Berlin erscheinende Zeitschrift Chemische Rundschau für die Chemieindustrie.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]