Chilipulver

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Chilipulver oder Chilipfeffer (englisch Chili Powder oder Chili Mix) ist eine scharfe US-amerikanische Gewürzmischung aus den Grundzutaten Cayennepfeffer, Kreuzkümmel, Knoblauch und Oregano. Je nach Rezept kann sie zusätzlich Zimt, Muskat, Gewürznelken, Koriander und weitere Zutaten enthalten. Chilipulver ist ein typisches Gewürz der Tex-Mex-Küche. Es ist nicht zu verwechseln mit feingemahlenem Chili, der im deutschsprachigen Raum als Cayennepfeffer gehandelt wird. Chilipulver hat eine relativ geringe Schärfe von etwa 500 bis 1.000 Scoville, während Cayennepfeffer mit 2.500 bis 60.000 Scoville erheblich schärfer ist.[1]

Chilipulver wird in Bolivien zum Kauf angeboten.

Die ersten Fertigmischungen wurden 1890 von D. C. Pendry in Fort Worth, Texas, und 1894 von William Gebhardt in New Braunfels, Texas, hergestellt.[2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Was ist der Unterschied zwischen Cayennepfeffer und Chili. worldsoffood.de; abgerufen am 4. Dezember 2017.
  2. Chili, Chilli oder Chile – Der tropische Scharfmacher. jungekueche.de; abgerufen am 4. Dezember 2017.
  3. Chilipulver - feurige Gewürzmischung aus Amerika. gewuerzkompanie.de; abgerufen am 4. Dezember 2017.