Christian Lange (Autor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Lange (* 1974 in Magdeburg) ist ein deutscher Autor. Er verfasst Fantasy-Literatur und Kurzgeschichten.

Inhaltsverzeichnis

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christian Lange wurde 1974 in Magdeburg geboren. Abgesehen von einem einjährigen Aufenthalt in Lüneburg ist er seiner Heimatstadt treu geblieben. Nachdem er sich im Umfeld des Fantasy-Rollenspiels Das Schwarze Auge mit Kurzgeschichten betätigt hatte, veröffentlichte er 2010 im Fanpro-Verlag seinen ersten Roman Caldaia. Es folgten weitere Kurzgeschichten z. B. für Das Schwarze Auge in der Anthologie „Schattenlichter“, oder in der Anthologie "Karl – Geschichten eines Großen".

Der Autor war an der Anthologie „Eis & Dampf“ beteiligt, die als erste dieser Art über Crowdfunding finanziert wurde. 2014 erschien sein aktueller Roman Kors Kodex, wiederum für Das Schwarze Auge.

Preise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Christian Lange erhielt den "Goldenen Homer 2015" in der Kategorie "Beste Historische Kurzgeschichte".

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitarbeit an:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]