Christian Vogt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christian Vogt (* 1979 in Kommern, Kreis Euskirchen) ist ein deutscher Autor. Er verfasst Fantasy- und Science-Fiction-Literatur und historische Romane.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur studierte Vogt Physik an der RWTH Aachen und promovierte im Bereich Geophysik/Geothermie. 2012 erschien zusammen mit seiner Frau Judith C. Vogt sein erster Roman Die zerbrochene Puppe im Verlag Feder & Schwert, der das Steampunk-Franchise Eis & Dampf begründete und 2013 den Deutschen Phantastik Preis in der Hauptkategorie „Bester deutschsprachiger Roman“ erhielt. Als Herausgeber der dazugehörigen Anthologie Eis und Dampf erhielt Vogt ein Jahr später erneut den Deutschen Phantastik Preis, diesmal in der Kategorie „Beste Original-Anthologie“. Der zweite Roman Die verlorene Puppe stand auf der Longlist des Phantastik-Literaturpreises Seraph.

Die Fantasy-Trilogie Die 13 Gezeichneten erscheint zwischen 2018 und 2020 bei Bastei Lübbe.

Ebenfalls mit Judith C. Vogt schrieb er den historischen Zweiteiler Eburonenlied über den Gallischen Krieg zwischen Maas, Rhein und Mosel sowie Abenteuer und Quelltexte im Rahmen des Schwarzen Auges. Eis & Dampf und Scherbenland sind eigene Rollenspielsettings. Scherbenland erhielt 2018 den Deutschen Rollenspielpreis. Zudem ist Vogt Gründungsmitglied im Phantastik-Autoren-Netzwerk (PAN).

Vogt wohnt mit seiner Familie in Aachen und arbeitet hauptberuflich als Physiker an der RWTH.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane mit Judith C. Vogt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitarbeit an[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutscher Phantastik Preis 2013. In: Literaturpreis-Gewinner. Abgerufen am 21. Oktober 2019 (deutsch).
  2. Deutscher Phantastik Preis 2014. In: Literaturpreis-Gewinner. Abgerufen am 21. Oktober 2019 (deutsch).
  3. Die Preisträger des Deutschen Rollenspielpreises 2018 – Deutscher Rollenspielpreis. Abgerufen am 21. Oktober 2019 (deutsch).