Chromeo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Chromeo
Chromeo Monolith Festival 2009.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Electro-Funk
Gründung 2004
Website http://www.chromeo.net
Gründungsmitglieder
Patrick Gemayel
David Macklovitch

Chromeo ist ein Electro-Funk-Duo, das aus Montreal und New York City stammt.

Die Band besteht aus P-Thugg (Patrick Gemayel) und Dave 1 (David Macklovitch). Die beiden sind von Jugend an befreundet und bezeichnen sich selbst als die einzige bisher erfolgreiche arabisch-jüdische Zusammenarbeit. David Macklovitch ist der ältere Bruder von A-Trak, eigentlich Alain Macklovitch, der 1997 der jüngste Gewinner der DMC World DJ Championship war.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[1]
Business Casual
  US 70 02.10.2010 (1 Wo.)
White Women
  CH 49 25.05.2014 (1 Wo.)
  UK 42 24.05.2014 (1 Wo.)
  US 11 31.05.2014 (2 Wo.)
Head Over Heels
  CH 62 24.06.2018 (1 Wo.)
  US 91 30.06.2018 (1 Wo.)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2004: She’s in Control
  • 2007: Fancy Footwork
  • 2010: Business Casual
  • 2014: White Women
  • 2018: Head Over Heels

Kompilationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2005: Chromeo Presents Un Joli Mix pour Toi
  • 2006: Ce Soir on Danse!
  • 2009: DJ-Kicks: Chromeo

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2010: iTunes Live from Montreal

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: You’re So Gangsta
  • 2003: Destination Overdrive
  • 2003: Needy Girl
  • 2004: Me & My Man
  • 2005: Rage!
  • 2007: Tenderoni
  • 2007: Fancy Footwork
  • 2007: Bonafied Lovin’ (FIFA-09-Soundtrack)
  • 2008: Momma’s Boy
  • 2009: I Can’t Tell You Why
  • 2009: Night by Night
  • 2010: Don’t Turn the Lights On (FIFA-11- and Dirt-3-Soundtrack)
  • 2010: Hot Mess
  • 2011: When the Night Falls (feat. Solange Knowles)
  • 2013: Over Your Shoulder
  • 2014: Come Alive (feat. Toro y Moi)
  • 2014: Sexy Socialite
  • 2014: Jealous (I Ain’t With It) (CAN: #12)
  • 2015: Old 45s
  • 2017: Juice
  • 2018: Bedroom Calling (feat. The-Dream)
  • 2018: Must’ve Been (feat. D.R.A.M.)
  • 2018: Bad Decision

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006: I Am Somebody (DJ Mehdi feat. Chromeo)
  • 2014: Legs (Chuck Inglish feat. Chromeo)
  • 2015: Future Is Mine (DJ Cassidy feat. Chromeo)

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. US-Charthistorie (Billboard)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]