Colleen Fitzpatrick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Colleen Fitzpatrick (2007)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Vitamin C
  US 29 03.06.2000 (29 Wo.) [1]
More
  US 122 17.02.2001 (1 Wo.) [1]
Singles
Smile (feat. Lady Saw)
  DE 95 18.10.1999 (2 Wo.) [2]
  US 18 17.07.1999 (14 Wo.) [3]
Graduation (Friends Forever)
  US 38 15.04.2000 (12 Wo.) [3]
The Itch
  US 45 02.12.2000 (8 Wo.) [3]
Last Night
  UK 70 18.07.2003 (1 Wo.) [4]
[2]

[4] [3]

[1]

Colleen Ann Fitzpatrick (* 20. Juli 1970[5] in Old Bridge, New Jersey) ist eine US-amerikanische Sängerin und Schauspielerin. Besser bekannt ist sie unter ihrem Künstlernamen Vitamin C.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vor ihrer Solokarriere war sie Sängerin bei der Band Eve’s Plum. Ihre ersten beiden Soloalben veröffentlichte sie beim Musiklabel Elektra Records. Ihr bekanntester Titel ist der Miite 1999 erschienene Song Smile, der es in die Top 20 der US-Billboard-Charts schaffte.

Danach wechselte sie zu V2 Records. Als erste Single veröffentlichte sie dort im Sommer 2003 Last Nite.

Folgende Teile dieses Absatzes scheinen seit Mindestens 2006 nicht mehr aktuell zu sein: Erschien das dritte Album nun? .
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Zurzeit arbeitet sie an ihrem dritten Album.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 08/1999: Vitamin C
  • 01/2001: More

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 06/1999: Smile
  • 11/1999: Me, Myself, & I
  • 03/2000: Graduation (Friends Forever)
  • 11/2000: The Itch
  • 03/2001: As Long As You're Loving Me
  • 07/2003: Last Nite

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Colleen Fitzpatrick – Sammlung von Bildern

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Vitamin C in den Billboard 200
  2. a b Hit-Bilanz, deutsche Chart-Singles auf CD-Rom, Taurus Press
  3. a b c d Vitamin C in den Billboard Hot 100
  4. a b Vitamin C in den UK-Charts (Memento vom 18. Oktober 2012 im Internet Archive)
  5. Fakten und Platten