Copiapoa rupestris

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Copiapoa rupestris
Copiapoa rubriflora.jpg

Copiapoa rupestris

Systematik
Ordnung: Nelkenartige (Caryophyllales)
Familie: Kakteengewächse (Cactaceae)
Unterfamilie: Cactoideae
Tribus: Notocacteae
Gattung: Copiapoa
Art: Copiapoa rupestris
Wissenschaftlicher Name
Copiapoa rupestris
F.Ritter

Copiapoa rupestris ist eine Pflanzenart aus der Gattung Copiapoa in der Familie der Kakteengewächse (Cactaceae). Das Artepitheton rupestris stammt aus dem Lateinischen und bedeutet ‚auf Felsen wachsend‘.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Copiapoa rupestris wächst meist bis zu 50 Zentimeter hohe Polster bildend. Die kugeligen bis kurz zylindrischen Triebe sind grün und messen 5 bis 10 Zentimetern im Durchmesser. Die 10 bis 17 Rippen sind gerade und deutlich in Höcker gegliedert. Die weißen Areolen sind kreisrund und bis zu ein Zentimeter voneinander entfernt. Die geraden bis wenig gebogenen Dornen sind weiß bis gelb oder auch zuweilen schwärzlich gefärbt. Es werden ein bis sechs Mitteldornen und sieben bis zwölf Randdornen unterschieden.

Die duftenden Blüten sind gelb oder rötlich. Sie sind 3,5 bis 4,2 Zentimeter lang. Die Früchte sind kugelig.

Verbreitung und Systematik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Copiapoa rupestris ist in Chile in der Región de Antofagasta zwischen Cifuncho und Taltal küstennah verbreitet.

Die Erstbeschreibung erfolgte 1963 durch Friedrich Ritter.[1] Synonyme sind Copiapoa desertorum var. rupestris (F.Ritter) A.E.Hoffm. (1989, unkorr. Name ICBN-Artikel 6.6, 11.4), Copiapoa desertorum var. rubriflora (F.Ritter) A.E.Hoffm. (1989), Copiapoa desertorum subsp. rubriflora (F.Ritter) Doweld (2002), Copiapoa rupestris subsp. desertorum (F.Ritter) D.R.Hunt (2002), Copiapoa desertorum var. hornilloensis (F.Ritter) A.E.Hoffm. (1989) und Copiapoa desertorum subsp. hornilloensis (F.Ritter) Doweld (2002).

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Taxon. Official News Bulletin of the International Society for Plant Taxonomy. Band 12, Utrecht 1963, S. 31.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Copiapoa rupestris – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien