Core Rope Memory

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Muster eines Core rope memory aus dem Apollo-Programm.

Core rope memory, deutsch auch Fädelspeicher, ist eine Form von Nur-Lese-Speicher (Read-only memory, ROM) für Computer, der in den 1960er Jahren zuerst von frühen NASA-Raumsonden und dann im Apollo Guidance Computer (AGC) verwendet wurde, der vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) Instrumentation Lab entworfen und programmiert und von Raytheon gebaut wurde.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Koinzidenzstrom-Magnetkernspeichern, die damals als Random Access Memory (RAM) verwendet wurden, werden die Ferritkerne in einem Core-rope Speicher nur als Transformatoren verwendet. Das Signal von einem Wortleitungsdraht, der durch einen bestimmten Kern verläuft, wird mit dem Bitleitungsdraht gekoppelt und als binäre "Eins" interpretiert, während ein Wortleitungsdraht, der den Kern umgeht, nicht mit dem Bitleitungsdraht gekoppelt und als "Null" gelesen wird.

Software, die von MIT-Programmierern geschrieben wurde, wurde von Arbeiterinnen in Fabriken in den Core-rope Speicher eingewoben. Einige Programmierer nannten das fertige Produkt daher LOL-Speicher, für Little Old Lady Speicher.

Speicherdichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Core rope memory aus dem Apollo Guidance Computer

Nach damaligen Maßstäben konnte eine relativ große Datenmenge in einem kleinen installierten Core-rope Speicher gespeichert werden: 72 Kilobyte pro Kubikfuß oder etwa 2,5 Megabyte pro Kubikmeter. Das war etwa das 18fache der Datenmenge pro Volumen im Vergleich zum Standard-Lese-/Schreibkernspeicher: Der Block II Apollo Guidance Computer verwendete 36.864 Sechzehn-Bit-Wörter Core-rope Speicher (in einem Volumen von einem Kubikfuß) und 4.096 Wörter Magnetkernspeicher (in einem Volumen von zwei Kubikfuß).

Speicher
technologie
Daten pro Kubikfuß Daten pro Kubikmeter
Bytes Bits Bytes Bits
Core rope ROM 72 KB 576 Kbit ~2.5 MB ~20 Mbit
Magnetkern RAM 4 KB 32 Kbit ~140 KB ~1 Mbit

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]