DKW Meisterklasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

DKW Meisterklasse war die Verkaufsbezeichnung mehrerer Pkw der „alten“ Auto Union AG (Sitz Zschopau bzw. Chemnitz) und eines Modells der „neuen“ Auto Union GmbH in Ingolstadt.

Es existierten:

  • die „DKW Meisterklasse F2-601“ und „F2-701“, gebaut von 1932 bis 1935, siehe DKW F2,[1]
  • die „DKW Meisterklasse F4-700“, gebaut von 1934 bis 1935, siehe DKW F4,[1]
  • die „DKW Meisterklasse F5-700“, gebaut von 1935 bis 1936, siehe DKW F5,[1]
  • die „DKW Meisterklasse F7-700“, gebaut von 1937 bis 1938, siehe DKW F7,[1]
  • die „DKW Meisterklasse F8-700“, gebaut von 1939 bis 1940, siehe DKW F8[1] und
  • die „DKW Meisterklasse F89“, gebaut von 1950 bis 1954, siehe DKW F89[2].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Werner Oswald: Deutsche Autos 1920–1945. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 1990, ISBN 3-87943-519-7.
  2. Werner Oswald: Deutsche Autos 1945–1990. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 2001, ISBN 3-613-02131-5.