DKW Meisterklasse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

DKW Meisterklasse war die Verkaufsbezeichnung mehrerer Pkw der „alten“ Auto Union AG (Sitz Zschopau bzw. Chemnitz) und eines Modells der „neuen“ Auto Union GmbH in Ingolstadt.

Es existierten:

  • die „DKW Meisterklasse F2-601“ und „F2-701“, gebaut von 1932 bis 1935, siehe DKW F2,[1]
  • die „DKW Meisterklasse F4-700“, gebaut von 1934 bis 1935, siehe DKW F4,[1]
  • die „DKW Meisterklasse F5-700“, gebaut von 1935 bis 1936, siehe DKW F5,[1]
  • die „DKW Meisterklasse F7-700“, gebaut von 1937 bis 1938, siehe DKW F7,[1]
  • die „DKW Meisterklasse F8-700“, gebaut von 1939 bis 1940, siehe DKW F8[1] und
  • die „DKW Meisterklasse F89“, gebaut von 1950 bis 1954, siehe DKW F89[2].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e Werner Oswald: Deutsche Autos 1920–1945. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 1990, ISBN 3-87943-519-7.
  2. Werner Oswald: Deutsche Autos 1945–1990. Motorbuch-Verlag, Stuttgart 2001, ISBN 3-613-02131-5.