Daidarasaurus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daidarasaurus
Standort Expoland
(Suita, Japan)
Typ Stahl – sitzend
Antriebsart Kettenlifthill
Hersteller Sansei Yusoki
Eröffnung 1970
Länge 2340 m
Höhe 29 m
max. Geschwindigkeit 73 km/h
Fahrtzeit 6:33 min
Inversionen 0

Daidarasaurus (jap. ダイダラザウルス, Daidarasaurusu) im Expoland im japanischen Suita war eine Stahlachterbahn des Herstellers Sansei Yusoki, die 1970 eröffnet wurde. Am 9. Dezember 2007 wurde der Park geschlossen und somit auch die Bahn. Der Name ist ein Kofferwort aus Daidarabotchi (einem Riesen) und Dinosaurier.

Ursprünglich war Daidarasaurus eine zweispurige Racing-Achterbahn, im Jahr 1999 wurden jedoch beide Spuren kombiniert, um eine einzige, lange Achterbahn mit zwei Lifthills zu haben. Die gesamte Länge betrug 2340 Meter, für die die Züge 6:33 Minuten benötigten. Nach dem Umbau hielt die Bahn rund ein Jahr lang den Rekord als längste Achterbahn der Welt.[1] Es wurde eine Höhe von 28,5 Metern erreicht und die Höchstgeschwindigkeit betrug 73 km/h.

Züge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Züge von Daidarasaurus besaßen jeweils fünf Wagen. In jedem Wagen konnten vier Personen (zwei Reihen à zwei Personen) Platz nehmen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Jochen Peschel: Rekordbrecher: Stahl – Längenrekorde. Coastersandmore, abgerufen am 12. August 2014.

Koordinaten: 34° 48′ 15,9″ N, 135° 32′ 8,7″ O