Dan yr Ogof

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Cathedral Cave

Dan yr Ogof, auch als „the National Showcaves Centre for Wales“ bekannt, ist ein 17 Kilometer langes Höhlensystem, etwa acht Kilometer nördlich von Ystradgynlais im Brecon-Beacons-Nationalpark im Süden von Wales. Hauptmerkmal des Schauhöhlenkomplexes, von dem behauptet wird, dass er der größte in Europa sei, sind drei unterschiedliche Schauhöhlen, deren vordere Abschnitte für die Öffentlichkeit zugänglich sind:

  • die Dan-yr-Ogof-Höhle mit ihren Wasserfällen, dem See und den Alabastersäulen,
  • die Bone-Cave-Höhle (auch Ogof-yr-Esgyrn genannt), wo bei archäologischen Ausgrabungen die Knochen von etwa 42 Menschen, 7000 Jahre altem Rotwild, sowie Knochennägel, Keramik, Eisen-, Bronze- und Silberringe, Münzen, sowie Relikte aus der Zeit, als römische Legionen in der Gegend stationiert waren, ausgegraben wurden.
  • die höhlenartige Cathedral Cave, mit dem Dom und den 13 Meter hohen Wasserfällen.

Das Höhlensystem ist darüber hinaus ein Naturschutzgebiet und nur für Höhlenforscher offen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 51° 49′ 51,8″ N, 3° 41′ 11,7″ W