Dante Agostini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dante Agostini (* 1921 in Mercatello sul Metauro; † 1980) war ein französischer Schlagzeuger und Schlagzeuglehrer italienischer Herkunft.

1965 gründete er in Paris die nach ihm benannte Schlagzeugschule, damals noch unter dem Namen école de batterie Dante Agostini - Kenny Clarke. Dort entwickelte er eine Lehrmethode mit dem Anspruch, alles über das Schlagzeugspiel für jeden Schüler zu vermitteln, vom Anfänger bis zum Profi. Das daraus entstandene Lehrbuch umfasst heute (2008) mehr als 25 Hefte, außerdem drei CDs. Es gilt als das meistverkaufte Schlagzeuglehrbuch der Welt.

Agostini hat außerdem ein Notensystem mit dem Anspruch entwickelt, dass eine Schlagzeug-Komposition damit so genau notiert werden kann, dass sie von jedem Schlagzeuger originalgetreu nachgespielt werden kann (Angabe des Fingersatzes, einheitliche Symbole und einheitliche Anordnung in der Partitur).

Als Schlagzeuger hat Agostini unter anderem mit Frank Sinatra, Jerry Lewis, Luis Mariano, Jacques Hellian, Charles Trenet und Tino Rossi zusammengearbeitet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]