Das letzte Ufer (Roman)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das letzte Ufer (Originaltitel: On the Beach) ist ein Science-Fiction-Roman des englischen Autors Nevil Shute.

In dem erstmals 1957 erschienenen Roman beschreibt Shute, wie ein mit Atomwaffen geführter Weltkrieg die gesamte Menschheit vernichtet. Einzig die Einwohner Australiens und die Mannschaft eines amerikanischen U-Boots entgehen der Katastrophe. Doch auch ihnen droht bald das Ende, weil radioaktiv verseuchte Wolken langsam Richtung Süden und damit direkt auf Australien zutreiben.

Ausgaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verfilmungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Roman wurde 1959 unter seinem Originaltitel von Stanley Kramer verfilmt. Im Jahr 2000 folgte mit USS Charleston – Die letzte Hoffnung der Menschheit eine für das Fernsehen produzierte Neuverfilmung.