Dear Wolf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dear Wolf live in der Kulturfabrik Krefeld 2016

Dear Wolf ist eine Rockband aus Krefeld, die 1988 gegründet wurde. Zuvor war die Band regional unter dem Namen No Sports aufgetreten.

Die Band spielt Rockmusik mit englischen Texten und Elementen aus Alternative Pop und Rock. Dear Wolf feierte Anfang der 1990er Jahre Erfolge mit ihren Alben und durch Videoausstrahlungen der Songs Lost und Summertrain über MTV und VIVA.

Aufgrund musikalischer Differenzen war im Jahre 1997 das vorläufige Ende der Band unausweichlich. Anfang 2005 initiierten die beiden Köpfe und Gründungsmitglieder von Dear Wolf, Alexander Classen und Martin Smeets, die Band neu. Mit dem Drummer Oliver Griethe und dem etwas später dazu gestoßenen Bassisten Guido Geerlings komplettierte sich die Band. Nach einer kreativen Pause und einen weiteren Personalwechsel an der Bassgitarre mit Tobias Kirsten, wurde im Jahr 2012 das aktuelle Album "Hello Stars" veröffentlicht. Die Band wurde für Livekonzerte durch Michael Hoefels am Keyboard zusätzlich verstärkt.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1989: Dear Wolf (Debüt Album) - nur Vinyl
  • 1993: Dear Wolf (Debüt Album + Bonus Tracks) - CD
  • 1993: La Spezia - CD
  • 1994: Out of Disneyland - CD - auch als limitierte Auflage im Digipak mit anderem Cover
  • 1997: Laundry - CD
  • 2007: The Falldownstandup (Erste Auflage ohne Label) - CD Digipak
  • 2008: The Falldownstandup - CD
  • 2012: Hello Stars! - CD

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Dear Wolf – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien