Debre Zeyit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Koordinaten: 8° 45′ N, 38° 59′ O

Karte: Äthiopien
marker
Debre Zeyit
Magnify-clip.png
Äthiopien
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Debre Zeyit (auch Debre Zeyt, in Oromo Bishoftu genannt) ist eine Stadt in Äthiopien und liegt süd-östlich von Addis Abeba an der Eisenbahnstrecke nach Dschibuti. Für 2006 wird ihre Einwohnerzahl mit 107.344 angegeben. Die Stadt befindet sich in der Region Oromiyaa.

Debre Zeyit ist ein Urlaubsort, der von fünf Kraterseen umgeben ist:

  • Lake Bishoftu,
  • Lake Hora,
  • Lake Bishoftu Guda,
  • Lake Koriftu und
  • Lake Chalaklaka, der nur saisonal zu einem Gewässer wird.

Die Stadt beheimatet auf dem Harar Meda Airport die äthiopische Luftwaffe. Des Weiteren befindet sich in Debre Zeyit ein Campus der Universität Addis Abeba sowie das Meserete Kristos College der mennonitischen Meserete-Kristos-Kirche. Infolge des Tourismus zu den Kraterseen wurden neue Hotels wie z.B. das Adulala Resort and Spa, das Kuriftu Hotel und das Babogaya Resort gebaut. Nahe der Stadt befinden sich der Vulkan Zuqualla und zwei Stauseen.