Despotovac

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Деспотовац
Despotovac
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Despotovac (Serbien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Serbien
Okrug: Pomoravlje
Koordinaten: 44° 6′ N, 21° 27′ OKoordinaten: 44° 5′ 37″ N, 21° 26′ 45″ O
Einwohner: 25.611 (2002)
Telefonvorwahl: (+381) 035
Postleitzahl: 35213
Kfz-Kennzeichen: DE
Struktur und Verwaltung
Webpräsenz:
Orthodoxe Kirche im Stadtzentrum; im Hintergrund der Steinbruch am Stadtrand
Denkmal für Despot Stefan Lazarević

Despotovac (serbisch-kyrillisch Деспотовац) ist eine Stadt und Gemeinde im Zentrum Serbiens. Die Stadt gehört zum Verwaltungsbezirk Pomoravlje und liegt am Fluss Resava in der Region Gornja Resava („Ober-Resava“), deren historisches Zentrum sie ist.

Despotovac selbst hat etwa 4.300 Einwohner, die Gemeinde etwa 25.600. Fast alle Einwohner sind Serben (96 %).[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kleinstadt wurde nach dem Despoten Stefan Lazarević benannt, der im nahen Kloster beigesetzt ist. Neben dem Namen erinnert ein Denkmal an den mittelalterlichen Herrscher.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In unmittelbarer Nähe der Stadt befindet sich ein großer Steinbruch.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Stadtzentrum steht die neu errichtete orthodoxe Kirche, die dem Despoten Stefan und seiner Mutter, Fürstin Milica, gewidmet ist. In der Nähe von Despotovac befindet sich außerdem das bedeutende Wehrkloster Manasija, in dessen Kirche Despot Stefan begraben ist. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch der Wasserfall Veliki buk nahe der Quelle der Resava.

Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnis der Volkszählung von 2002 (Memento vom 6. März 2009 im Internet Archive) (PDF-Datei; 370 kB)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Despotovac – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien