Det ridderlige Akademi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Det ridderlige Akademi (dänisch für „Die ritterliche Akademie“) war von 1691 bis 1710 eine Ritterakademie am Nytorv in Kopenhagen. Offiziell eingeweiht wurde die Akademie am 15. April 1692, dem Geburtstag des Königs.

Am Gründungstage übernahm die Akademie die akademische Bibliothek der aufgelösten Sorø Akademi. Sie wurde von einem Oberhofmeister geführt. Dieser war von 1691 bis 1695 Wiglas von Schindel.[1] Ab 1698 diente Christian von Lente als Oberhofmeister.[2]

1710 schloss die Ritterakademie aufgrund mangelnder Nachfrage. Hernach zog im Gebäude der Højesteret ein,[3] und 1727 wurde es vom königlichen Waisenhaus übernommen.[4]

Absolventen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Endnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. geni.com: Wiglas von Schindel
  2. C. O. Bøggild-Andersen: Christian v. Lente. In: Svend Cedergreen Bech, Svend Dahl (Hrsg.): Dansk biografisk leksikon. Begründet von Carl Frederik Bricka, fortgesetzt von Povl Engelstoft. 3. Auflage. Band 8: Kjærulf–Levetzow. Gyldendal, Kopenhagen 1981, ISBN 87-01-77442-5 (dänisch, denstoredanske.dk).
  3. Jens Fleischer: København. Kulturhistoriek opslagsbog med turforslag (Memento des Originals vom 13. November 2016 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.kobenhavnshistorie.dk
  4. Det Kgl. Vajsenhus’ historie