Deutsche Golf Liga

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Offizielles Liga-Logo

Die Deutsche Golf Liga (DGL), offizielle Bezeichnung KRAMSKI Deutsche Golf Liga presented by Audi, ist das Mannschaftswettkampfsystem im deutschen Golfsport. Pro Spieltag nehmen ca. 3.380 Spielerinnen und Spieler aus 320 Golfclubs teil, insgesamt gibt es in der Liga 460 Mannschaften.

Aufbau der Liga[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufbau der Liga.jpg

In allen Ligen (bei den Herren Bundesliga bis Landesliga; bei den Damen Bundesliga bis Oberliga) spielen jeweils fünf Mannschaften mit acht Spielern (Herren) bzw. sechs Spielerinnen (Damen) auf den Plätzen der beteiligten Mannschaften der jeweiligen Ligagruppe. Allein in den fünf obersten Ligen (1. Bundesliga bis Landesliga) nehmen an einem regulären Spieltag etwa 3.380 Spielerinnen und Spieler aus 320 Golfclubs an 92 Wettspielen im ganzen Land teil. Insgesamt umfasst die DGL 460 Teams.

Spielmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verlauf von fünf Spieltagen wird in der 1. Bundesliga, 2. Bundesliga, Regionalliga, Oberliga, Landesliga und Gruppenliga um Auf- und gegen Abstiege gekämpft.

Spieltage 1 bis 5 werden als Zählspiel ausgetragen.

Damen

  • 1. und 2. Bundesliga: vormittags 18 Löcher Einzel mit mindestens fünf und höchstens sechs Spielerinnen je Mannschaft; nachmittags 18 Löcher Vierer mit mindestens zwei und höchstens drei Vierern; die besten fünf Einzel-Ergebnisse und die besten zwei Vierer-Ergebnisse werden gewertet (Bei einer Verkürzung des Spieltags aus wichtigem Grund auf 18 Löcher Einzel werden die besten fünf Ergebnisse von sechs Einzeln gewertet.)
  • Regional- und Oberliga: 18 Löcher Einzel mit mindestens fünf und höchstens sechs Spielerinnen je Mannschaft; gewertet werden die besten fünf Ergebnisse einer Mannschaft

Herren

  • 1. Bundesliga bis Regionalliga: vormittags 18 Löcher Einzel mit mindestens sieben und höchstens acht Spielern je Mannschaft; nachmittags 18 Löcher Vierer mit mindestens drei und höchstens vier Vierern; die besten sieben Einzel-Ergebnisse und die besten drei Vierer-Ergebnisse werden gewertet (Bei einer Verkürzung des Spieltags aus wichtigem Grund auf 18 Löcher Einzel werden die besten sieben Ergebnisse von acht Einzeln gewertet.)
  • Ober- und Landesliga: 18 Löcher Einzel mit mindestens sieben und höchstens acht Spielern je Mannschaft; gewertet werden die besten sieben Ergebnisse einer Mannschaft

Final Four[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Final Four ist das Finale der DGL, in dem die Mannschaften, die nach Abschluss aller Ligaspiele den ersten oder zweiten Platz in den Ligagruppen Nord oder Süd der 1. Bundesliga belegen, um den Titel „Deutscher Mannschaftsmeister“ kämpfen. Das Final Four findet stets auf einem neutralen Golfplatz statt.

Das Final Four wird als Lochspiel ausgetragen.

Damen

  • Samstag: Halbfinale (Sieger 1. Bundesliga Süd gegen Zweitplatzierter 1. Bundesliga Nord; Sieger 1. Bundesliga Nord gegen Zweitplatzierter 1. Bundesliga Süd)
  • Sonntag: Finale (Sieger 1. Halbfinale gegen Sieger 2. Halbfinale), Spiel um Platz 3 (Verlierer 1. Halbfinale gegen Verlierer 2. Halbfinale)
  • jeweils vormittags 18 Löcher Lochspiel-Vierer mit 3 Vierern je Mannschaft; nachmittags 18 Löcher Lochspiel-Einzel mit 6 Spielern je Mannschaft

Herren

  • Samstag: Halbfinale (Sieger 1. Bundesliga Süd gegen Zweitplatzierter 1. Bundesliga Nord; Sieger 1. Bundesliga Nord gegen Zweitplatzierter 1. Bundesliga Süd)
  • Sonntag: Finale (Sieger 1. Halbfinale gegen Sieger 2. Halbfinale), Spiel um Platz 3 (Verlierer 1. Halbfinale gegen Verlierer 2. Halbfinale)
  • jeweils vormittags 18 Löcher Lochspiel-Vierer mit 4 Vierern je Mannschaft; nachmittags 18 Löcher Lochspiel-Einzel mit 8 Spielern je Mannschaft

Ergebnisse und Deutsche Mannschaftsmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Damen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Meister Final-Gegner Ergebnis Dritter Platz Austragungsort
2013 Münchener GC GC St. Leon-Rot 6:6 (Münchener GC siegt im Stechen) G&LC Berlin-Wannsee WINSTONlinks
2014 GC St. Leon-Rot GC Hubbelrath 5:4 Hamburger GC Licher GC
2015 G&LC Berlin-Wannsee Münchener GC 5,5:3,5 GC St. Leon-Rot Licher GC

Herren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Meister Final-Gegner Ergebnis Dritter Platz Austragungsort
2013 GC Hubbelrath GC St. Leon-Rot 6:6 (GC Hubbelrath siegt im Stechen) Frankfurter GC WINSTONlinks
2014 GC Mannheim-Viernheim GC St. Leon-Rot 6,5:5,5 GC Hubbelrath Licher GC
2015 GC Hubbelrath Hamburger GC 6:6 (GC Hubbelrath siegt im Stechen) GC Mannheim-Viernheim Licher GC

Besonderheiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Playing Professionals

In der DGL ist je Spieltag und Mannschaft ein Playing Professional (Tourspieler) oder ein Pro (Golflehrer) in Ausbildung teilnahmeberechtigt, der spätestens seit dem 1. Januar des betreffenden Kalenderjahres Mitglied oder Spielberechtigter des teilnehmenden DGV-Mitglieds ist, und über einen zusammenhängenden Zeitraum von mindestens drei Jahren als Amateur für dieses DGV-Mitglied spielberechtigt war.

Einzelrangliste

In der Ligarangliste werden gesondert für Damen und Herren alle Einzelzählspielergebnisse pro Spieltag der DGL von der 1. Bundesliga bis zur Landesliga aufgenommen. Die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft (DM) der Damen und Herren basiert auf der Platzierung in dieser Ligarangliste. Die Ligaranglisten für Damen und Herren werten nach Schlägen über/unter Course Rating (CR). Ergebnisse über CR werden nach folgendem Berechnungsmodus bewertet: Der Ausgangswert ist 0,0 über CR. Dieses Ergebnis wird mit 100 Punkten bewertet. Pro 0,1 CR über bzw. unter diesem Ausgangswert wird 1 Punkt abgezogen bzw. addiert. Spieler mit demselben Ergebnis über oder unter CR erhalten die gleiche Punktzahl.

Ermittlung der Liga-Ranglistenpunkte: Aus den Ranglistenpunkten wird für jedes gewertete Einzelzählspielergebnis der Mittelwert gebildet. Voraussetzung für die Wertung eines Spielers in der Abschlussrangliste ist, dass dieser mindestens drei Spielergebnisse in die Wertung eingebracht hat. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Spieler, die bis zum 3. Spieltag nicht mindestens ein Spielergebnis vorweisen können, nicht in der Liga-Ranglistenwertung berücksichtigt werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]