Deutsche Haut- und Allergiehilfe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deutsche Haut- und Allergiehilfe e. V.
(DHA)
Logo der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e. V.
Zweck: Gemeinnütziger Verein
Vorsitz: Vorsitzender: Enno Christophers, Geschäftsführender Vorstand: Erhard Hackler
Gründungsdatum: 1984
Sitz: Bonn
Website: www.dha-allergien.de

Die Deutsche Haut- und Allergiehilfe e. V. besteht seit 1984 als eingetragener gemeinnütziger Verein.[1] Zur Finanzierung ihres laufenden Geschäftsbetriebes nimmt die Deutsche Haut- und Allergiehilfe e. V. keine öffentlichen Mittel in Anspruch. Sie finanziert ihre Arbeit durch Spenden und die Mitgliedsbeiträge von 2.100 natürlichen Personen.

Ziele und Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ziel der Vereinsarbeit ist es, Patienten mit Allergien und Hauterkrankungen ein besseres Verständnis für ihre Erkrankung, deren Hintergründe und Behandlungsmöglichkeiten zu vermitteln. Der Verein möchte dazu beitragen, den Alltag mit einer Allergie oder Hauterkrankung zu erleichtern und die medizinische Versorgungslage der Patienten zu verbessern.

Die Umsetzung dieser Ziele erfolgt durch

  • Individuelle Hilfe und objektive Information
  • Umfangreiches Informationsmaterial zu Hauterkrankungen und Allergien
  • Aktuelle Informationen über neueste Erkenntnisse von Wissenschaft und Forschung
  • Interessenvertretung der Patienten in gesundheitspolitischen Fragen
  • Regelmäßige und detaillierte Informationen durch das Magazin „Haut & Allergie aktuell“
  • Orientierungshilfen für Verbraucher durch Vergabe von Gütesiegeln für allergiker- bzw. hautfreundliche Produkte
  • Internetpräsenz

Die Deutsche Haut- und Allergiehilfe e. V. engagiert sich bundesweit u. a. zu folgenden Themen:

  • Vorbeugung, Pflege und Behandlung bei chronischem Handekzem
  • Hautpflege insbesondere für trockene und empfindliche Haut und Hautpflege bei Babys
  • Allergieprävention und Ernährung
  • Neurodermitis, Basispflege und Therapie[2]
  • Allergene im Wohnumfeld reduzieren
  • Haare und Nägel

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitgliederzeitschrift Haut & Allergie aktuell vierteljährlich erscheinende Mitgliederzeitschrift, die ausführlich über aktuelle Haut- und Allergiethemen informiert.

Elternmagazin haut & allergie Kostenlose Wartezimmerlektüre für werdende Eltern und junge Familien. Die Zeitschrift vermittelt grundlegende Informationen zur Haut, zu Allergien, Asthma und Hauterkrankungen und klärt dabei insbesondere über die Möglichkeiten präventiver und schützender Maßnahmen auf. Das Magazin erscheint viermal im Jahr und liegt in Apotheken, Kliniken und in Praxen von Kinder- und Hautärzten sowie Hebammen zur kostenlosen Mitnahme aus.[3]

Die Deutsche Haut- und Allergiehilfe e. V. veröffentlicht kostenlose Informationsbroschüren zu den Themenkomplexen Allergien und Hauterkrankungen.[4]

Wissenschaftliches Kuratorium[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das wissenschaftliche Kuratorium der Deutschen Haut- und Allergiehilfe e. V. sichert die Qualität der Verbandsarbeit. Die Mitglieder des Kuratoriums stehen dem Vorstand beratend und unterstützend zur Seite. Die Experten unterschiedlicher Fachrichtungen geben Anregungen und Empfehlungen zu Initiativen und Projekten, die die Deutschen Haut- und Allergiehilfe im Interesse Betroffener und Angehöriger in Deutschland durchführt.

  • E. Christophers, emeritus, Vorsitzender des Wissenschaftlichen Kuratoriums; Dermatologische Klinik Universität Kiel
  • P. Altmeyer, Dermatologische Klinik Universität Bochum
  • T. Bieber, Klinik und Poliklinik für Dermatologie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • G. Burg, Dermatologische Klinik Universität Zürich
  • A. Fratila, Ärztliche Direktorin „Jungbrunnen-Klinik Dr. Fratila GmbH“, Bonn
  • R. Fritz, Dortmund
  • L. Klimek, Zentrum für Rhinologie und Allergologie, Wiesbaden
  • T. Ruzicka, Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der Ludwig-Maximilians-Universität München
  • E. Schöpf, emeritus, Dermatologische Klinik Universität Freiburg
  • W. Sterry, Klinik für Dermatologie, Allergologie u. Venerologie, Universitätsklinikum Charité Berlin
  • T. Zuberbier, Klinik für Dermatologie, Allergologie u. Venerologie, Universitätsklinikum Charité Berlin

Qualitätssiegel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um Verbraucher mit Hauterkrankungen und Allergien bei der Auswahl von für sie geeigneten Produkten zu unterstützen, spricht die Deutsche Haut- und Allergiehilfe e. V. Empfehlungen aus. Produkte, die mit dem DHA-Logo ausgezeichnet sind, wurden in Studien auf ihre Wirksamkeit und Verträglichkeit für Hautpatienten und Allergiker untersucht und von unabhängigen Gutachtern positiv bewertet.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Registergericht: Amtsgericht Köln, Registernummer: VR 9228
  2. Curado.de (Memento des Originals vom 9. Oktober 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.curado.de
  3. IVW
  4. netdoktor (Memento des Originals vom 9. Oktober 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.netdoktor.de
  5. APOTHEKE ADHOC (Memento des Originals vom 10. Oktober 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.apotheke-adhoc.de