Diapedese

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Als Diapedese bezeichnet man das Austreten von Blutbestandteilen aus den Kapillargefäßen bei Entzündungsvorgängen oder auch während des Proöstrus in der Scheide. Die Diapedese ist somit eine Form der Paravasation.

Man unterscheidet in der Medizin zwischen dem:

Dies ist eine Begriffsklärungsseite zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.