DigiCert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo

DigiCert Inc. ist ein amerikanischer Anbieter von Secure-Sockets-Layer (SSL)-Zertifikaten. Er wird von etwa 0,6 % aller Webseiten benutzt, das sind etwa 2,7 % aller Webseiten, die eine SSL-Zertifizierung benutzen,[1] darunter Facebook, Twitter und GitHub.[2] Das Unternehmen wurde 2003 von Ken Bretschneider gegründet und hat seinen Sitz in Lehi in Utah.[3][4] Am 2. August 2017 gab DigiCert die Übernahme des Geschäftsbereichs für Website Security und PKI-Angebote des bisherigen Mitbewerbers Symantec bekannt.[5] Dabei handelt es sich im Wesentlichen um die 2010 durch Symantec vom US-Unternehmen Verisign erworbene Sparte für SSL-Verschlüsselung. DigiCert bezahlt der Übernahmevereinbarung zufolge 950 Millionen Dollar im Voraus.[6] Außerdem erhält Symantec nach Abschluss der Transaktion einen Anteil von rund 30 Prozent an DigiCert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Benutzungsstatistiken bei w3techs.com. Abgerufen am 10. März 2013.
  2. Kunden von DigiCert. Abgerufen am 10. März 2013.
  3. Contact DigiCert Support 24/7. Abgerufen am 14. März 2018.
  4. Gründer. Abgerufen am 29. März 2016.
  5. Symantec verkauft angeschlagene Zertifikate-Sparte an DigiCert. In: silicon.de. 3. August 2017, abgerufen am 3. August 2017.
  6. DigiCert to Acquire Symantec's Website Security Business. In: digicert.com. Abgerufen am 3. August 2017.