DigiCert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

DigiCert Inc. ist ein amerikanischer Secure Sockets Layer (SSL) Zertifikat-Anbieter. Er wird von etwa 0,6 % aller Webseiten benutzt, das sind etwa 2,7 % aller Webseiten die eine SSL Zertifizierung benutzen,[1] darunter Facebook und GitHub.[2] Das Unternehmen wurde 2003 von Ken Bretschneider gegründet und hat seinen Sitz in Lindon in Utah.[3][4] Am 2. August 2017 gab DigiCert die Übernahme des Geschäftsbereichs für Website Security und PKI-Angebote des bisherigen Mitbewerbers Symantec bekannt[5]. Dabei handelt es sich im Wesentlichen um die 2010 durch Symantec vom US-Unternehmen Verisign erworbene Sparte für SSL-Verschlüsselung. DigiCert bezahlt der Übernahmevereinbarung[6] zufolge 950 Millionen Dollar in bar. Außerdem erhält Symantec nach Abschluss der Transaktion einen Anteil von rund 30 Prozent an DigiCert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Benutzungsstatistiken bei w3techs.com. Abgerufen am 10. März 2013.
  2. Kunden von DigiCert. Abgerufen am 10. März 2013.
  3. Über DigiCert. Abgerufen am 10. März 2013.
  4. Gründer. Abgerufen am 29. März 2016.
  5. Symantec verkauft angeschlagene Zertifikate-Sparte an DigiCert - silicon.de. In: silicon.de. 3. August 2017 (silicon.de [abgerufen am 3. August 2017]).
  6. DigiCert to Acquire Symantec's Website Security Business. In: DigiCert. (digicert.com [abgerufen am 3. August 2017]).