Digit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Begriff Digit ist aus dem Englischen übernommen worden in der Bedeutung als Ziffer, Ziffernschritt oder Stelle. Er wird in der Digitaltechnik oft verwendet, insbesondere in der digitalen Messtechnik. Wegen des Fehlens einer anerkannten Definition sollte man aber mit ihm vorsichtig umgehen.

Seine Verwendung in der Fachliteratur ist nicht einheitlich:

  • Gelegentlich wird er im Sinne von Stelle gebraucht.
Beispiel: Ein Messgerät mit dem Messumfang 000,00 … 999,99 V hat 5 Digits (5 Stellen).
  • Überwiegend wird er im Sinne von Ziffernschritt (stets auf der niederwertigsten Stelle) gebraucht.
Beispiel: Zu demselben Messgerät gilt: 1 Digit entspricht 0,01 V.

Seine Verwendung in der Normung auf dem Gebiet der Messtechnik ist auf andere Weise nicht einheitlich:

  • In DIN 1319 über Grundlagen in der Messtechnik kommt der Begriff „Digit“ nicht vor; in Formulierungen, an denen man ihn verwenden könnte, wird der Begriff Ziffernschritt geschrieben.
  • In DIN 43751 über digitale Messgeräte wird Digit oder Digits geschrieben und zwar dann im Sinne von Ziffernschritt.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]