Diskussion:Aggada

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Schreibweisen[Quelltext bearbeiten]

Mir ist aufgefallen, dass innerhalb dieses Artikels mehrere verschiedene Schreibweisen des Begriffs "Aggada" oder "Haggada" oder "Haggadah" verwendet werden, was man noch --> angleichen müsste. (Auch die "Pessach-Haggada" erscheint einmal als "Pesach-Aggadah".)

Aus diesen, aber auch aus anderen Gründen bleibt für mich die folgende, nicht näher erläuterte Differenzierung noch unklar: "Die Haggada ist nicht zu verwechseln mit Aggada, dennoch wird häufig der Begriff Haggada benutzt, wenn eigentlich Aggada gemeint ist." (So steht es auch beim Wikipedia-Eintrag "Haggada".)

Kann es sein, dass hier lediglich ein Transkriptionsfehler vorliegt? Schließlich sprechen auch der zitierte Zacharias Frankel sowie Leopold Zunz von "Haggada" (mit "H"). Warum wird heute die Schreibweise von Frankel und Zunz ("Haggadah" oder "Hagada") nicht mehr verwendet? Falls nein: Woran besteht nun der signifikante Unterschied von "Aggada" bzw. "Aggadah" zu "Haggada" (bzw. "Haggadah")? (Die englische Wikipedia verwendet übrigens "Aggadah" mit "h" hinten, die französische ebenfalls "Aggada") Vielen Dank, -- Nikolai Preuschoff 14:29, 22. Okt. 2008 (CEST)

Das h am Ende ist lediglich eine Frage der Umschrift. Das h am Anfang ist eine kompliziertere Frage. Im Grunde gehen haggada und aggada auf dasselbe Wort zurück. Ob man ein "h" mitspricht oder nicht, ist ja in vielen Sprachen bzw. im Vergleich vieler Sprachen ein Problem. Im Aramäischen wurde der sogenannte Kausativ-Stamm mit einem h-Präfix gebildet, was sich (je nach Dialekt) später abschwächte und nicht mehr gesprochen wurde. Die Differenzierung zwischen Haggada und Aggada (das sind Substantiv-Bildung im Kausativ-Stamm) ist also zunächst eine lautliche, die neuzeitlich (sachlich angemessen, trotzdem etwas künstlich) auch für zwei verschiedene Sachen benutzt wird: Haggada nur für die Pessach-Haggada und Aggada nur die nicht nicht-halachischen (grob: erzählerischen, sonst irgendwie antik-wissenschaftlichen etc.) Teile der rabbinischen Literatur. Wenn ich "nur" schreibe, dann ist das theoretisch. Praktisch werden die Begriffe trotzdem oft vermengt. Also: Haggada ist ein konkretes Werk, Aggada ein Sammelbegriff. Ich hoffe, das trug zur Klärung etwas bei. (P.S.: Im modernhebräischen Sprachgebrauch gibt es bei manchen die Angewohnheit, die "h"s nicht mehr zu sprechen...) --Nenn mich Dr. Cox! 17:31, 22. Okt. 2008 (CEST)