Diskussion:Anonymizer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Anonymouse[Quelltext bearbeiten]

Bitte bedenkt, ob der Link auf einen unverschlüsselten, ohne Verkettung arbeitenden Email-Weiterleitungsdienst zum Thema Anonymisierung passt. Wenn es keine Einwände gibt, werde ich den Link-Text in "anonym surfen" abwandeln, denn über die http-Komponente des "Dienstes" weiß ich schlicht nichts.--Psycho Chicken 11:44, 9. Okt 2005 (CEST)

außerdem ists werbung, genauso wie der erste link. weg damit. --Theclaw 20:19, 18. Jun 2006 (CEST)

Ich finde, Anonymouse als Link gehört da auf jeden Fall hin, genauso wie alle anderen Links, die auf Anonymisierungsdienste hinweisen. Es gibt viele davon, die ähnlich wie Anonymouse arbeiten, aber Anonymouse ist der beste, viele der anderen kommen aus USA, daher ist das mit der Anonymisierung eher fraglich. Wieso werden immer alle weblinks entfernt? Hat da jemand was gegen Anonymisierung??? Es reicht doch nicht, einfach zu erklären, was ein Anonymizer ist, aber keinerlei Links bereitzustellen. Ob das Werbung ist, halte ich für fraglich! Es sollten noch viel mehr Links zu Anonymisierungsdiensten auf der Seite sein! In Zeiten der TKÜ ist es wichtig, Anonymisirer anzubieten und diese auch publik zu machen!!! (aber wiki speichert ja meine IP ebenso, wie der Staat und viele andere Seiten, willkommen im digitalen überwachungs Zeitalter!!!) Mfg (siehe IP)

Lieber einen Schmarrn unterstützen, als nix, wa? Der Herr Anonymouse hält die Zuverlässigkeit der Zustellung für wichtiger als die Verschlüsselung. Definiere Anonymisieren, dann red' weiter. Aber vielleicht nicht hier. Einen solchen (wie war Dein Wort?) "fragwürdigen" Dienst Ratsuchenden anzubieten, ist fahrlässig <-- Mein Wort.--Psycho Chicken 13:40, 14. Jul. 2009 (CEST)[Antworten]
Vielleicht nur historisch bedeutsam, aber der nicht-Signierte schaut immer so "ewig" aus. Da darf ich.--Psycho Chicken 13:42, 14. Jul. 2009 (CEST)[Antworten]

IP-Anzeiger[Quelltext bearbeiten]

Der angegebene Link zeigt nur die IP des Users an. Diese beiden zeigen noch zusätzliche Informationen, die zeigen, was eine normale Webseite über ihre Betrachter herrausfinden kann:

http://wieistmeineip.de/

http://www.ipchecker.mb-media.at/index.php?details=true

Die zweite Adresse ist tot ! 31.19.64.3 12:03, 13. Jul. 2013 (CEST)[Antworten]

Gesetzlicher Hintergrund[Quelltext bearbeiten]

Ich habe gerade die Folge 25 des ComputerClub 2 gehört, mit einem Beitrag zum Thema. Der Interviewpartner verwies darauf, dass es in wenigstens zwei Gesetzen ausdrücklich gewollt ist, dass man im Internet anonym bleiben kann. Das steht schon im Widerspruch zu den durch medienwirksame Beschlagnahmungen solcher Server vermittelten Bild, dass ein Anspruch der Strafverfolgungsbehörden und Nachrichtendienste darauf bestände, dass alle Handlungen im Internet nachvollziehbar sein müssen. Da gab es glaube ich auch Gesetze, wo die Provider Zugang gewähren müssen. Womit wir dann Widersprüche zwischen Gesetzen hätten. Es wäre schon, wenn dieses Spannungsfeld zwischen Datenschutz und Verfolgung im Artikel erläutert würde. --Marc van Woerkom 22:00, 8. Jan. 2007 (CET)[Antworten]

Website Proxies (Im Web verfügbare über Formular abrufbare Proxyies)[Quelltext bearbeiten]

Dies soll keine Werbung darstellen sondern über die verwendbaren Möglichkeiten eines Proxy zu zeigen.

Links zu Tests/Bewertungen von Anonymisierungsdiensten[Quelltext bearbeiten]

Es ist sicherlich eine nützliche Hilfestellung auf derartige Artikel zu verlinken. Die User erhalten Auswahlkriterien, die durch einen allgemein-technischen Artikel fehlen.

Links zu Seiten mit Auflistungen von Anonymisierungsdiensten sind unerwünscht[Quelltext bearbeiten]

Hallo, etliche wiki-mitglieder scheinen beim geheimdienst angestellt zu sein. sobald man links zu aussagekräftigen seiten von überwachungskritischen vereinen einstellt werden die prompt gelöscht. wahrscheinlich sind die seiten zu "anonym surfen" und "anonymizer" seit jahren auf dem selben niveau und werden einfach nicht hilfreicher. denn das ist offenbar unerwünscht. Also macht euch keine mühe hier was verändern zu wollen. wiki ist abhängig, zumindest nicht sicher vor den geheimdiensten. Sämtliche meiner Einträge wurden in kürzester zeit gelöscht (bis auf ganz wenige ausnahmen. Alle links weg. Die Seite mit der Liste von Anonymisierungsdiensten in nichtmal einem Tag zur Löschung vorgeschlagen. So frei ist wiki. Diese Sachverhalte werde ich dokumentieren und an Medien weiterreichen. Besonder spannend ist die Auflistung der namen der Mitglieder die diese löschungen durchführen. Zum Glück ist alles abgespeichert. Grüße an das MfS (nicht signierter Beitrag von 188.103.133.104 (Diskussion) 07:37, 19. Jul 2014 (CEST))

du brauchst nicht auf jeder seite eine neue diskussion zu beginnen. einmal reicht. s. Diskussion:Anonymität im Internet#verlinkte Liste von Offshore Anonymizern. --Mario d 16:39, 19. Jul. 2014 (CEST)[Antworten]

Mit anonymer IP Wikipedia heimsuchen[Quelltext bearbeiten]

Mal ernsthaft, wie viel Sinn macht im Fall der Benutzung eines "guten" Anonymizers das Loggen der IP-Adresse bei den Wiki-Edits? Das es bei einigen Anbietern geht, dass man valide, bei Wikipedia nicht gesperrte IPs bekommt, hab ich schon gesehen, wie es jemand erfolgreich getestet hat hier. Anscheinend sind die Filter nicht wirklich allumfassend bzw. ausbaufähig und was hilft gegen öffentliche PCs, wie sie in Bibliotheken, ungesicherten WLAN-Hotspots etc. potentiellen Vandalen zur Verfügung stehen? Malv0isin (Diskussion) 11:31, 6. Nov. 2015 (CET)[Antworten]