Diskussion:Antennenfernsehen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bei einer Kalkulation von 242 Minuten TV, 191 Minuten Radio, 23 Minuten Lesen von Tageszeitungen und sechs Minuten in Zeitschriften, bei 22 Minuten für Bücher und 83 Minuten Internet jedes Erwachsenen am Tag würde das Webstreaming 96 GByte erfordern.

Woher stammen die Zahlen? Rechnet man die Minuten zusammen, sind dies 9,5 Stunden pro Tag, sehr sportlich, wenn man nebenbei noch schlafen und arbeiten muss. (nicht signierter Beitrag von 139.18.241.72 (Diskussion) 14:00, 26. Mär. 2015 (CET))

Welches Fernsehen wird nicht über el. magn. Wellen Übertragen? Das wäre mir neu *gg*.

Kabelfernsehen! Hier wird die Info mit Hilfe von Spannungen übertragen. Ok, genau genommen braucht man da auch elektromagnetische Effekte!

Was unterscheidet "terrestrische" Frequenzen von anderen ("extraterrestrischen"?) ?

sollte in den entprechenden Artikel stehen. extraterrestrische Frequenzen (Satelliten-frequenzen) sind deutlich höher und überwinden bestimmte Störungen und Atmosphärenschichten! --Coma 01:34, 3. Mär 2003 (CET)
Die alternative Adresse sollte besser Terrest'''r'''isches Fernsehen lauten? --Fritz 08:48, 16. Mär 2003 (CET)
Ich glaube Antennenfernsehen war gebräuchlicher!? Aber ein REDIRECT sollte da wohl rein... --Coma 11:53, 16. Mär 2003 (CET)

coma schrieb:

wozu die Straffung wst? Ich finde wenigstens eine Erklärung solltest Du für solche Aktionen bringen!
Sorry, ich hatte erst nicht gemerkt, dass du Dinge woandershin ausgelagert hast. Dennoch finde ich den Inhalt hier passender. Ich hab ihn auch schon erweitert und stärker auf Fernsehen angepasst. Die Beschränkung die sich beim Fernsehen ergeben sind so nicht allgemein auf Rundfunk übertragbar. Hab ich glaube auch schon bei dem neuen Artikel in der Diskussion erwähnt... --Coma 19:40, 16. Mär 2003 (CET)

Aus den Link-Erweiterungen ging hervor: Das hier artikulierte Antennen-fernsehen ist nichts als ein Spezialfall antennenbasierten Funk- und Fernsehens auf terrestrischer Basis. Daher der allgemeinere Titel, der sich für eine hier ins Auge gefasste Unterscheidung von terrestrisch und satellitenübertragenem Funk und Fernsehen öffnen sollte.

"Antennenfernsehen" wird allgemein als Bezeichnung allein für das neue digitale Antennenfernsehen verwendet. Die hier vorgebrachte Erklärung aber scheint (zumindest nach google) eine Binnen-wiki-Beschränkung und also verzichtbar.

Stimmt meiner Meinung nach nicht. Es ist durch das digitale Fernsehen nur jetzt wieder in Mode gekommen. Vermutlich wird man, wenn man nach dem Begriff jetzt mit Google sucht dies hauptsächlich im Zusammenhang mit digitalem Fernsehen finden. Das liegt aber nur daran, dass zur Zeit eine Infoflut in diesem Bereich existiert. --Coma 19:40, 16. Mär 2003 (CET)
Alte Version zurückgesetzt

finde ich albern. Werdet glücklich damit! --Wst

Information kann ja auch ruhig doppelt vorhanden sein. Und mittlerweile unterscheiden sich die Texte sogar... --Coma 19:40, 16. Mär 2003 (CET)

Umgestaltung der Seite[Quelltext bearbeiten]

Wie ersticke ich jedes Interesse von Normalos an einem Thema? Z. B. indem ich ihnen gleich zu Anfang einen Fachausdruck nach dem anderen vor den Koffer rotze. Hier wird es vorgemacht - gleich im ersten Absatz. Deutet schon das erste Satzgefüge an, wohin die Reise geht (da werden einem völlig unnötig die "terrestrischen Frequenzen" vor den Latz geballert), geht es dann Schlag auf Schlag zur Sache. (Und warum z. B. "Bildhelligkeit" schreiben, wenn ich doch das schöne Fremdwort "Luminanz" habe, das kaum ein Schwein versteht? So profiliere ich mich als cooler Durchblicker.) Das Wesentliche am Begriff - die Übertragung direkt vom Sender mehr oder weniger direkt durch die Luft auf die häusliche Antenne - wird bei all dem Expertengelalle dabei groteskerweise auch noch verfehlt.

Gottseidank wird der Artikel im Folgenden dann verständlicher; das sei der Gerechtigkeit halber extra vermerkt.

Ich habe den Artikel deshalb umgebaut: die technischen Details - falls jemand die braucht; ich denke aber, in einem Artikel "Analogfernsehen" wären die besser aufgehoben - hab ich nach hinten gesetzt, damit Laien sich da nicht durchquälen müssen. Die Einleitug ist userfreundlicher neugeschrieben. Plus ein paar kleine Verbesserungen.

Nix für ungut, aber da KONNTE ich einfach nicht anders! (obwohl ich dafür eigentlich überhaupt keine Zeit habe.)

Gruß, Yog-S 213.102.97.94 19:18, 2. Jan. 2008 (CET)

Antennenfernsehen heißt: Sender steht auf der Erde[Quelltext bearbeiten]

Das fehlt mir im ersten Satz. Er endet mit "... bezeichnet man den Fernsehempfang über eine Antenne", aber auch im Artikel Satellitenfernsehen steht: "Zum Empfang von Satellitenfernsehen wird eine Parabolantenne ... benötigt", also auch Empfang über eine Antenne. --80.171.195.242 15:32, 24. Feb. 2009 (CET)

Ich war mal mutig und habe es hinzugefügt. Bei "Fernsehsender(s)" habe ich keinen Verweis angebracht, weil es nur eine Begriffserklärung Fernsehsender gibt, die entweder auf Fernsehen (zu allgemein) oder Sendeanlage (erklärt nur Ton-Rundfunk) verweist, was hier beides unangemessen wäre. --80.171.195.242 15:36, 24. Feb. 2009 (CET)

Zahlangabe "nur maximal knapp ein Dutzend" vereinfachen[Quelltext bearbeiten]

Die Zahlenangabe, es können "nur maximal knapp ein Dutzend" analoge Programme an einem Ort empfangen werden, ist sehr kompliziert ausgedrückt. Ich würde sie gerne durch ein einfacheres "höchstens zehn" oder "etwa zehn" oder dergleichen ersetzen, weiß aber die maximale Anzahl nicht. Kann jemand helfen? --85.176.55.137 11:23, 25. Feb. 2009 (CET)

Antennenfernsehen ist Überbegriff sowohl für DVB-T (terrestrisch) als auch DVB-S (sat)[Quelltext bearbeiten]

Auch eine Sat-Antenne ist eine Antenne, speziell fürs Fernsehen.

http://www.antennen-service.de/antennenfernsehen.html

Für DVB-T gibt es bereits einen Artikel, falls hier die frühere analoge terrestrische Übertragung gemeint sein soll, bitte auch so nennen, zumal es bei Wikipedia über 1000 Suchergebnisse zum Begriff analoges Fernsehen gibt, oft im Zusammenhang mit der Umstellung zu DVB-T --Grafenberg 00:59, 16. Jan. 2012 (CET)