Diskussion:Bünau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ich kenne eine Ausnahme der Vornamenregel. In Berlin wohnt ein von Bünau namens Paul. Meines Wissens nach ist er die erste aber nicht die einzige Ausnahme dieser Regel.

Ja, das ist die Ausnahme. Und wenn man genaueres darüber wissen möchte, warum nun doch einige von Bünaus andere Vornamen als Günther, Rudolph und Heinrich tragen, sollte man sich einmal beim Deutschen Adelsarchiv erkundigen. Dort wird man Ihnen genauestens erleutern, weshalb manch ein von Bünau Paul, und manch einer eben Heinrich heißt.

Geschichtliche Darstellung nicht richtig[Quelltext bearbeiten]

Die Darstellung der Familiengeschichte mit vogtländischem Uradel ist lange überholt und nicht richtig! Bei Fragen zur Geschichte der Familie sollte unbedingt die bei den Weblinks angegebene Familienseite selbst gelesen werden. -- Adevob 08:10, 19. Nov. 2010 (CET)[]

Güter und Besitzungen[Quelltext bearbeiten]

Sitze bzw. Güter der Familie, die sich zweitweise in 15 Haupt- und 28 Nebenlinien aufteilte, waren in ca. 120 verschiedenen Orten zwischen Franken, Hessen und Schlesien, mit einem Schwergebiet in Thüringen und Kursachsen (Osterland), z.B. in Bedra, Braunsdorf, Boblas, Droyßig, Elsterburg, Freiroda, Klein Gestewitz, Gröbitz, Großheringen, Kreipitzsch, Meyhen, Ostramondra, Plotha, Roldisleben, Schleenhain, Schkölen, Stößen, Teuchern, Wildenhain, Zscheiplitz u.v.a. --R.B. (Diskussion) 21:57, 23. Okt. 2014 (CEST)[]