Diskussion:Chamamé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Folgende Aussage bedarf einer Klärung: "Der Stil entstand in der Kolonialzeit, als die Jesuiten versuchten, die Guaraní-Indianer zu missionieren. Da viele Jesuiten aus Osteuropa stammten, verbreiteten sich die Tänze und Musikstile dieser Region – vor allem die Polka – auch in den Jesuitenreduktionen Südamerikas".

Begründung: - Die Polka entstand um 1830 in Tschechien (siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Polka) - Auf Anordnung des Papstes wurden die Reduktionen 1767 aufgelöst und die Jeuiten aus Südamerika vertrieben. Erst am 9. August 1860 ist wieder eine kleine Gruppe von Jesuiten im Großraum Buenos Aires aktiv geworden. Im ehemaligen Gebiet der Reduktionen wurden die Jesuiten erst wieder ab 1938 aktiv. http://www.jesuiten.org/fileadmin/Redaktion/Downloads/Bis_1773_mB.pdf http://www.jesuitenmission.ch/images/1_Reduktionen.pdf http://www.jesuitas.org.ar/argentina/index.php?op=pagina_jesuitas&paginaID=2 --Hans Lobensommer (Diskussion) 12:57, 3. Jul. 2013 (CEST)