Diskussion:Constraint

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Letzter Kommentar: vor 5 Monaten von 84.166.43.135 in Abschnitt Wenn man Beispiele vorzeigt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bin kein theoretischer Informatiker, daher kenne ich die Konventionen dort nicht. Nach meinem Verständnis ist das Beispiel mit oben/unten/rechts so nicht richtig. Es gilt nur dann wenn "A rechts von B" einem Kompasskurs von exakt 90° (von B zu A) entspricht. Meiner Meinung nach bedeuten aber alle Kurse >0° und <180° dass sich A rechts von B befindet. Beispielsweise würde ich auch sagen, dass sich Berlin rechts von Köln befindet. Verstehen die theoretischen Informatiker das anders oder ist eine präzisere Formulierung (z.B. "genau rechts") hier angebracht? 149.211.153.103 09:03, 15. Mai 2007 (CEST)Beantworten

Es fehlen die Verweise zur logischen Programmierung (Constraints für Prolog) sowie der Hinweis auf die Programmanalyse (constraint-basierte Analyse).

--Marc van Woerkom 14:48, 31. Aug 2004 (CEST)

Die Erklärung von Constraints auf Datenbankebene ist sehr kurz und fällt etwas dürftig aus. Was ist mit UML? Was ist mit der Constraint Language? Hier fehlt noch einiges an Informationen!

Die Erklärung zu Constraints in Programmiersprachen ist ein wenig schwammig. Es fehlt eine deutlichere Abgrenzung zum Thema "Zusicherungen" (Precondition, Postcondition, Invariant condition)


Da fehlen noch Constraints in Dialogsystemen (HCI) (nicht signierter Beitrag von 95.112.115.33 (Diskussion | Beiträge) 17:55, 15. Jul 2009 (CEST))

Überarbeitung, bitte!

[Quelltext bearbeiten]

Anstatt einer Art Definition bzw. einer Erklärung, um was es sich handelt findet sich im ersten Abschnitt nur die Verwendungen. Ich denke, das sollte sich dringend ändern.--Wondigoma 00:47, 4. Nov. 2009 (CET)Beantworten

Das Wort Constraint (deutsch Randbedingung, Einschränkung) wird in der Informatik an sehr vielen Stellen für völlig verschiedene Ansätze benutzt. Ich halte es für sinnlos, darüber einen gemeinsamen Artikel zu schreiben. Evtl lohnt es sich für einige der Ansätze jeweils einen eigenen Artikel zu schreiben. --Mbh 85 23:12, 9. Apr. 2011 (CEST)Beantworten

Also das Constraint ist doch nur Oberbegriff. Die SQL-Syntax braucht das Wort eigentlich nicht. Es soll verdeutlichen: Da kommt noch Felddefinition dazu. Primary Key, Check, Unique etc. Constraint wird ansonst in SQL-Anweisungen ignoriert. (nicht signierter Beitrag von 91.45.183.209 (Diskussion) 22:41, 27. Mai 2011 (CEST)) Beantworten

Constraints in der sozialwissenschaftlichen Handlungstheorie

[Quelltext bearbeiten]

Im Zusammenhang mit der Theorie des rationalen Handelns (hier speziell in Verbindung mit der sozialwissenschaftlichen Systemtheorie) werden "constraints" als "strukturelle Restriktionen, unter denen Akteure ihre Wahlen, ihre 'choises' treffen und entsprechend handeln" definiert (Gerhards, Jürgen: Politische Öffentlichkeit. Ein system- und akteurstheoretischer Bestimmungsversuch. S. 80 In: Neidhardt, Friedhelm (Hg.): Öffentlichkeit, öffentliche Meinung, soziale Bewegungen. Opladen 1994) definiert. Ein Bezug zu sozialwissenschaftlicher Theorie fehlt in diesem Artikel komplett.--Julesss (Diskussion) 11:01, 23. Mär. 2012 (CET)--Beantworten

Wenn man Beispiele vorzeigt

[Quelltext bearbeiten]

sollte man vielleicht auch erwähnen, wozu die gehören!

Zu Datenbanken? Also in dBase … kann ich mich an nichts erinnern, das (innerhalb der Software) irgendwie “constraint” genannt wurde. — Aber wer weiß, vielleicht gibt es ja heute™ die ultimative, die letzte aller Datenbanken …? (nicht signierter Beitrag von 84.166.43.135 (Diskussion) 07:47, 21. Feb. 2024 (CET))Beantworten