Diskussion:Consumer-to-Consumer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der mittlere Abschnitt ist unnötig an dieser Stelle, da es bei Consumern (= private Endkunden) keine Geschäftsbeziehungen bzw. -prozesse gibt.

Zwischen zwei privaten Endkunden können genauso gut Geschäftsprozesse stattfinden, wie zwischen zwei Unternehmen. Ebay ist wohl das bekannteste Beispiel dafür. Im übrigen ist der C2C-Begriff nicht nur auf die Kommunikation zwischen zwei Endkunden beschränkt, sondern schließt auch Geschäftsbeziehungen mit ein. -- Grochim 10:22, 19. Aug. 2008 (CEST)