Diskussion:Demokratisierung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Verschiebung und alte Version[Quelltext bearbeiten]

Artikelinhalt von [1] laut [2] verschoben --source 17:51, 13. Feb. 2008 (CET)

  • Zu früheren Versionen des Artikels beachte [3] [4] [5] und [6] und in der alten Version scheinbar [7] --source 17:52, 13. Feb. 2008 (CET)

was zu tun ist[Quelltext bearbeiten]

Es fehlen mehrere abschnitte - bitte weitere punkte ergänzen:

  • Argumente der Demokratisierungsbefürworter
  • Argumente der Demokratisierungsgegener
  • Beispiele für Demokratisierung
    • von unten
    • von oben

--ot 10:54, 1. Mär. 2008 (CET)

Hallo, habe deine Ergänzungen gesehen. Vielen Dank. Schau dir doch auch mal diese alte Artikelversion an. Ich finde, da ist einiges sinnvolles dabei. Gruß --source 12:55, 1. Mär. 2008 (CET)
ja, hatte damals was zu retten versucht, wollte aber mal einen neuanfang wagen. Gruß--ot 12:58, 1. Mär. 2008 (CET)

Toter Weblink (erl.)[Quelltext bearbeiten]

Die Webseite wurde vom Internet Archive gespeichert. Bitte verlinke gegebenenfalls eine geeignete archivierte Version: [8]. --SpBot 22:19, 2. Mär. 2009 (CET)

erledigt Erledigt Link bereits ausgewechselt: Wartungsbaustein entfernt. -- La Corona ?! 14:50, 6. Mär. 2010 (CET)

Notiz[Quelltext bearbeiten]

Müßte mal eingearbeitet werden: Demokratisierung des Wissens--ot 08:07, 10. Okt. 2009 (CEST)

(hierarchischer) Herrschaft[Quelltext bearbeiten]

"den Abbau von (hierarchischer) Herrschaft in gesellschaftlichen Bereichen" stand da. Meinetwegen kann man das wort „(hierarchischer)“ weglassen. Aber autoritär ist zu weit gefasst. Ich ändere es es, wenn nix dagegen spricht. Gruß--ot 09:38, 9. Okt. 2010 (CEST)

Demokratie ist die Herrschafts des Volkes. Es geht bei der Demokratisierung nicht um einen Abbau von Herrschaft, sondern um einen Abbau bestimmter Arten von Herrschaft. Da autoritäre Herrschaft der demokratischen Herrschaft gegenüber steht, ist Demokratisierung die Bewegung von autoritäer zu demokratischer Herrschaft. Autoritär passt besser als hierrachisch. Vgl. [9]. --Katach 10:02, 9. Okt. 2010 (CEST)
Ok - vilmars def am anfang hat mich überzeugt - (en-)wiki geht übrigens nicht als beleg. Gruß--ot 10:05, 9. Okt. 2010 (CEST)
Ich finde Vilmars Vollzitat unnötig. Erstens ist es willkürlich (ohne Relevanznachweis) aus einer umfangreichen Literatur herausgegriffen, zweitens ist es fast 40 Jahre alt. Es wäre der Qualität dienlich, eine aktuelle Definition aus einem akteullen politkwiss. Lexikon heranzuziehen, anstatt hier mit Einzelpersonen zu hantieren. Engl. WP als Beleg gilt natürlich nicht. Ein aktuelles Lehrbuch sollte es sein. --Katach 10:13, 9. Okt. 2010 (CEST)
Habe jetzt mal eine aktuellere Definition verwendet und Vollzitat und Ausbreitung von Vilmars speziellen Ansichten entfernt. --Katach 10:34, 9. Okt. 2010 (CEST)

Das als ref zu benutzen ist wohl grenzwertig - dann doch lieber vilmar. Ich hatte mich damals um literatur bemüht. Vilmar und offe waren das einzig brauchbare gewesen. I.a habe ich das buch vom vs verlag (Gert Pickel/Susanne Pickel (Hrsg.): Demokratisierung im internationalen Vergleich) hier liegen, hatte aber noch kein zeit darin zu lesen. Gruß--ot 06:58, 10. Okt. 2010 (CEST)

Ich hatte nach Definitionen des Begriffs in reputablen Quellen gesucht. Das Buch war das einzige, was ich gefunden habe. Die jetzige Definition passt aber sehr gut zu dem, was ich in anderen Quellen/Lexika zum Begriff gelesen habe: Demokratisierung ist der Übergang zur Demokratie. --Katach 07:36, 10. Okt. 2010 (CEST)
Das ist das problem - gute literatur ist irgendwie nicht da und lexikoneinträge auch nicht Beispiel: bpb.de). Ich gucke aber dauernd danach. Gruß--ot 07:57, 10. Okt. 2010 (CEST); Ps.: Übrigens galt der vilmar als standartwerk - deswegen hatte ich ihn mir gekauft.--ot 07:59, 10. Okt. 2010 (CEST)

Claus Offes Monolog[Quelltext bearbeiten]

Gehört in sein Lemma, aber nicht hierher. Bitte hier qualitätssichernd aktiv werden und andere Autoren einarbeiten. Offes Monolog muss gekürzt werden, oder es muss nachgewiesen werden, dass er eine autorität zum Thema ist. --Katach 10:34, 9. Okt. 2010 (CEST) Kürzen finde ich bedenklich(ich sehe nichts, was ich guten Gewissens weglassen könnte). Die Einseitigkeit ist natürlich ein Qualitätsmangel - streichen wäre aber das größere Übel. Es muss doch noch mehr Experten geben. -- 78.31.67.68 11:51, 4. Nov. 2010 (CET)

Defekter Weblink[Quelltext bearbeiten]

GiftBot (Diskussion) 10:58, 9. Jan. 2016 (CET)

Was ist eigentlich das Gegenteil?[Quelltext bearbeiten]

Autoritarisierung? Diktaturisierung? --2A02:908:C30:3680:19E:28D8:822C:24D6 07:25, 3. Apr. 2017 (CEST)