Diskussion:Eichen-Hainbuchen-Wälder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Leider hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen: Der lateinische Name der Traubeneiche lautet Quercus petrea. Quercus rubra ist die Roteiche. (Vorstehender nicht signierter Beitrag stammt von 81.14.205.150 (DiskussionBeiträge) 17:27, 2. Sep 2006)

Stimmt. Hab's korrigiert. Hoffe jetzt nur, dass wirklich die lat. Bezeichnung falsch war und nicht die deutsche... --Hydro 10:33, 3. Sep 2006 (CEST)

Habe zwei Anker eingefügt, um auf die Stelle verweisen zu können --Thkgk 21:21, 23. Nov. 2010 (CET) 21:20, 23. Nov. 2010 (CET)

Lateinogriechisch[Quelltext bearbeiten]

Es ist ja allgemein bekannt, dass die (deutschen) Botaniker die simpelsten Sachen mit unaussprechlichen Fachausdrücken benennen. Aber in einem online-Lexikon sollte man durchaus die allgemein bekannten Begriffe zuerst nennen. Beispiel Überschrift:

Ein "Eichen-Hainbuchen-Wald" dürfte wohl fast jedem ein Begriff sein, während "Carpinion betuli" ausser den verbliebenen 50 Pflanzensoziologen in D allenfalls noch arme (mit Fachausdrücken geplagte) Studenten suchen werden.

Also: erst den allgemeinen, verständlichen Ausdruck zuerst, dann meinetwegen den Fachausdruck. Ansonsten: Danke für den guten Beitrag.

stt, selbst Ökologe (nicht signierter Beitrag von 94.191.135.188 (Diskussion) 23:08, 9. Mai 2012 (CEST))