Diskussion:Error (Baseball)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wann liegt ein Error vor[Quelltext bearbeiten]

Hallo Eleazar, du hast in deiner Ergänzung geschrieben, dass ein Error dann vorliegt, wenn der Gegner einen Vorteil durch die Aktion hat. Das stimmt zumindest laut Regelbuch so nicht. Die OBR definieren in 10.12 den Vorteil, indem entweder das Vorrücken eines Läufers um ein Base oder das Erreichen der ersten Base durch den Batterrunner vorliegen muss, damit ein Error gescoret werden kann. Es wird sogar ausdrücklich ausgeschlossen, dass ein Error gescoret werden darf, wenn trotz des schlecht gespielten Plays das Aus gemacht werden kann (10.12.a.2 bis 10.12.a.7). Insofern denke ich, dass deine Ergänzung die Definition sogar etwas unschärfer macht. Ein Vorteil für die Offense durch einen misplayed ball kann bspw. auch vorliegen, wenn ein Foulball nicht gefangen wird und dadurch der Schlagmann weitere Schlagchancen erhält. --Schreib an ggmehr Zivilcourage! 09:37, 28. Sep. 2008 (CEST)

Die Ergänzung mit dem Zeitverlust sollte schon drin bleiben, fände ich aber besser im darauffolgenden Abschnitt, da in Bedeutung ja nur eine Definition vorgenommen und erst in Arten von Errors erläutert wird, was alles dazu zählen kann. --Schreib an ggmehr Zivilcourage! 09:55, 28. Sep. 2008 (CEST)