Diskussion:Friedrich I. (Baden, Großherzog)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dass Wilhelm I. zum Kaiser "ernannt" worden sei, ist anzuzweifeln. Vielmehr hat sein Schwiegersohn, Großherzog Friedrich I. von Baden, durch sein Hoch auf "Kaiser Wilhelm" in Versailles erstmals diesen Titel gebraucht.

Uneheliche Kinder[Quelltext bearbeiten]

Wir wollen das ja schon glauben, dass der gute Friedrich auch außerhalb fruchtbar war. Allerdings fehlen die Belege, die man auf jeden Fall beibringen sollte, wenn auch konkrete Namen genannt werden. Falls Belege nicht greifbar sind, sollte man die Angaben auskommentieren. --Zundelfrieder (Diskussion) 09:51, 20. Apr. 2012 (CEST)

Konfession?[Quelltext bearbeiten]

Mir fällt auf, dass bei den badischen Großherzögen deren Konfession nie erwähnt wird. Lediglich im Artikel Großherzogtum Baden wird darauf eingegangen. Dabei spielte dies zu jeder Zeit eine recht große Rolle. --Karsten Meyer-Konstanz (D) 00:09, 17. Jan. 2018 (CET)

Generaloberst[Quelltext bearbeiten]

Wozu muss „preußischer Generaloberst“ bei der Bildunterschrift erwähnt werden, wenn er doch die Rangabzeichen eines Generalfeldmarschalls trägt? --Dmicha (Diskussion) 10:34, 13. Dez. 2018 (CET)