Diskussion:Friedrich II. von Luxemburg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Todesjahr seiner 2 Frau ist unwahrscheinlich. - Walter

'n bisschen knapp, die Formulierung und vor allem die Begründung ;-) Marie-Luise Carl 15:45, 31. Jan. 2007 (CET)


Nach dem frühen Tod Gozelos beanspruchte 1046 Gottfried III. auch den Herzogtitel von Niederlothringen. Doch Kaiser Heinrich verlieh ihn Friedrich, der ein Neffe von Heinrichs Mutter, der Kaiserin Kunigunde, war. Die damit verbundenen Herrschaftsrechte waren allerdings gering.

Heinrich III. war nicht der Sohn von Kaiserin Kunigunde, sondern von Giseala von Schwaben und Konrad II.. Ergibt die Verleihung der Herzogswürde aufgrund naher Verwandtschaft dann noch einen Sinn ? --Varina 20:20, 29. Mär. 2007 (CEST)

Die Formulierung mit Kaiserinmutter ist immer noch ziemlich bescheiden, da Kunigunde keinerlei Kinder hatte. Außerdem war sie 1046 bereits tot.

Lemma[Quelltext bearbeiten]

Das aktuelle Lemma ist imho ziemlich unsinnig, da er nie über Luxemburg geherrscht hat. Sinnvoll ist entweder Friedrich II. von Luxemburg oder Friedrich (Niederlothringen). -- Julez A. 13:03, 20. Dez. 2010 (CET)