Diskussion:Gitterenergie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eis als Beispiel entfernt[Quelltext bearbeiten]

"...vorwiegend elektrostatischen bzw. kovalenten Wechselwirkungen erheblich größer als bei Festkörpern, die aus neutralen Molekülen aufgebaut sind (wie Eis, Zucker oder Iod) und nur über Dipol-Dipol- und Van-der-Waals-Kräfte wechselwirken. "

So lautete der Satz vorher, was allerdings Falsch ist da grade bei Eis nicht nur Dipol-Dipol sowie Van-Der-Waals Kräfte wirken. Hier bilden sich starke Wasserstoffbrückenbindungen aus, die einen erheblichen Einfluss auf die Gitterenergie von Wasser haben. Deswegen halte ich Wasser für ein denkbar schlechtes Beispiel...

lg Phil--90.136.61.141 14:49, 3. Jul. 2011 (CEST)