Diskussion:Hermann I. (Thüringen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wo ist das Grab?[Quelltext bearbeiten]

Unklar bleibt, wo sich der Sarg bzw. der Grabstein befindet. Es heißt im dortigen Artikel, die Fürstengräber seien bei Abbruch des Katharinenklosters zu Eisenach 1552 zunächst nach Burg Grimmenstein (Gotha) und 1615 nach Schloss Reinhardsbrunn in die frühere dortige Klosterkirche überführt worden. Unklar ist schon, ob nur die Grabmäler oder auch die Särge überführt wurden. Höchstwahrscheinlich gab es im Katharinenkloster einen Stein bzw. ein Grabmal, aber gab es ein solches danach noch auf dem Grimmenstein und anschließend in der alten Klosterkirche Reinhardsbrunn? Oder ist alles verlorengegangen, als der Grimmenstein samt Kirche 1567 geschleift wurde? Ist bei Abbruch der Reinhardsbrunner Klosterkirche 1855 ein Stein in die neu erbaute Schlosskirche gelangt oder gab es dort einen neuen Grabstein? Bei der Verlegung der Landgrafensteine aus Reinhardsbrunn in die Georgenkirche zu Eisenach 1952 scheint kein entsprechendes Grabmal Hermanns mitgekommen zu sein, noch weniger die Knochen.--Equord (Diskussion) 15:33, 8. Jul. 2019 (CEST)