Diskussion:In Sachen Henry

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

"In Sachen Henry" ist einer meiner Lieblingsfilme, weil er zeigt, worauf es im Leben wirklich ankommt. Ich verstehe nicht, warum er so schlechte Kritiken bekam - ich finde, er ist gut gemacht. Gerade habe ich ihn mir wieder angesehen und finde einen Widerspruch zum angegebenen Inhalt. Es steht in dem Artikel, dass Henry schließlich als Hausmeister arbeitet. Davon ist im Film nichts zu sehen, und ich bezweifle auch, dass er das könnte, denn er kann bis zum Schluss den linken Arm kaum gebrauchen.

In Sachen Henry[Quelltext bearbeiten]

Der letzte Absatz ist fragwürdig. Weder wird im Film erzählt, daß Henry Hausmeister wäre, noch wird die "Aufgabe des luxuriösen Lebens" thematisiert. Die Turners geben Wohnung und Dienstmädchen auf, aber über die kommenden Verhältnisse sagt das nichts. Insbesondere scheint das Geld ja für das Internat der Tochter zu reichen.

Ich finde den Film ebenfalls hervorragend. Er hätte eine gründlichere Kritik verdient.

-- 84.56.121.59 02:30, 21. Jun. 2009 (CEST)