Diskussion:Intel-Core-Mikroarchitektur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sämtliche Informationen hier sollten aktualisiert werden, vor allem vermisse ich: Unterschiede zw. Core und Core 2. Die Informationen unter Markteinführung/Verfügbarkeit sind ebenfalls hoffnungslos veraltet. --Schichtleiter3 18:07, 15. Okt. 2007 (CEST)

So, sollte nun auf einem akzeptablen Stand sein, der Unterschied zwischen der Mikroarchitektur und den Marketingnamen sollte nun auch deutlicher erkennbar sein. Die Überarbeiten-Box habe ich im Abschnitt „Shrink auf 45nm“ mal noch stehen gelassen, weil dieser sehr unverständlich und extrem detaillert ist; und es bei manchen Punkten fraglich ob das in den Artikel zur Architektur passt. Jegliche Neuerung (wie z. B. größere Caches) sollten auch eher in die Artikel zu den entsprechenden Prozessoren, da sich das so allgemein wahrscheinlich gar nicht sagen lässt. Ionenweaper 00:44, 30. Dez. 2007 (CET)
Zu Detailliert gibt es nicht. Hab nur die wichtigsten Punkte gebracht. Die genauen Verbessrungen zur Virtualisierung hab ich auch noch weggelassen. Wie möchtest du es den haben? So: "Es wurde hier und da verbessert und soll im allgemeinen eine bessere IPC haben" Das finde ich wiederum nicht Detailliert genug für einen Wikipedia-Artikel. Vielleicht sollte man gar das eine oder andere weiter ausführen und erklären, wenn es (für dich) noch unverständlich ist. Wobei ich nach den Verbessrungen wie dem Radix zum Beispiel auch gleich noch dazu geschrieben habe, welche Befehle davon profitieren, falls jemand nicht weiß, wozu das alles überhaupt da ist. Die Erklärungen können aber noch erweitert werden, wenn noch was anderes unverständlich ist, allerdings müsste man dann noch mehr ins Detail gehen... --Juri S. 18:26, 16. Feb. 2008 (CET)

Rückverschiebung des Penrynabschnittes aus "Intel-Penryn-Mikroarchitektur"[Quelltext bearbeiten]

Hallo, ohne was zu sagen auf einmal ausgelagert. Gibts einen Grund? Penryn ist keine neue Architektur, sondern ein shrink mit Detailverbesserungen. So wie auch bei AMD von K10 Barcelona zu K10 Shanghai. Und genau so wie Westmere bei Intel zu der Nehalemarchitektur zählt, weil eben nur shrink mit Detailverbesserungen.... --Juri S. 14:31, 18. Jul. 2009 (CEST)

Sehe auch keinen besonderen guten Grund in der Auslagerung. Viele kleine Artikel machen es nicht unbedingt einfacher, Zusammenhänge zu begreifen, und das man Penryn als eigene Mikroarchitektur bezeichnet, ist mir auch neu. Man kann sich ja schon bei deutlich umfangreicheren Änderungen als einem Shrink, einer Befehlssatzerweiterung, einer Veränderung der Cache-Struktur und klein Korrekturen streiten... (nicht signierter Beitrag von Ionenweaper (Diskussion | Beiträge)) Ionenweaper 22:13, 18. Jul. 2009 (CET)

Wieso soll Penryn keine Architektur sein? Das die Änderungen nicht so groß sind, dass es unbedingt einen neuen Artikel benötigt, ok. Aber es ist dennoch eine Architektur (was sollte es auch sonst sein?).--DeffiSK 09:13, 20. Jul. 2009 (CEST)

Keine neue Architektur, schrieb ich und ionenweaper schrieb, dass man es nicht als eigene Mikroarchitektur bezeichnet. Das Penryn eine Detailverbesserung der Core-Architektur darstellt, hat keiner bezweifelt. Da du damit einverstanden bist, dass der neue Artikel nicht nötig ist, beantrage ich die Schnelllöschung des "Intel-Penryn-Mikroarchitektur"-Artikels. --Juri S. 16:05, 20. Jul. 2009 (CEST)

Ok, jetzt war es von meiner Seite her missverständlich. Spielt aber keine Rolle mehr, da ihr schon Recht habt, dass dafür kein eigener Artikel notwendig ist (gerade da dieser hier ja nicht übermäßig lang ist). Ursprünglich hatte ich auf den englischen Wikiseite eine Liste von Intel-Mikroarchitektur gesehen [1]. Daraus wollte ich dann eine Navileiste machen (hab heute auch damit angefangen [2]). Dabei trat das Problem auf, was ich mit den "Ticks" mache (Penryn, Westmere, etc.). Diese wollte ich nicht unter den Tische fallen lassen, da Intel diese viel zu oft selber auf iheren Grafiken zum "Developer Forum" verwendet [3]. So kam es halt, dass ich den Penryn-Artikel angelegt hatte (noch bevor ich mit Navileiste angefangen hatte). Ich hoffe, dass jemand noch ne besser Idee hat, wie man das besser gestalten kann, denn die Navileiste ist mit Sicherheit noch nicht optimal. mfg --DeffiSK 18:33, 20. Jul. 2009 (CEST)

Ich finde, dass die Tick-Schritte (Penryn, Westmere) lieber inhaltlich in die Tock-Artikel (Core, Nehalem) eingearbeitet werden und dann auch in der Leiste nicht erwähnt werden sollten. Letztlich lassen sich die Ticks ja auch ziemlich kurz mit „Prozessshrink plus Detailverbesserungen“ umschreiben, mehr steckt nicht dahinter – das ist in einer Mikroarchitektur-Navileiste dann irgendwie fehl am Platz. Außerdem finde ich, dass die zeitlich noch fernen Mikroarchitekturen wie Sandy Bridge noch nicht erwähnt werden sollten: Erstens gibt es noch lange keinen Artikel (auf welcher Grundlage auch?) und zweitens wissen wir ja nicht einmal, ob sich Intel nicht doch nen schicken Namen für die µArch ausdenken wird (wie bei Core). --Uncle Pain 11:05, 21. Jul. 2009 (CEST)

Die "Ticks" sind jetzt ja in den "Tock"-Artikeln eingebaut und ich denke, dass die dort auch bleiben werden. In der Navileiste würde ich sie nur ungern komplett weglassen, da Intel sie selbst zu oft auf ihren Präsentationen verwendet. Daher hab ich jetzt erstmal sie in Klammern hinter den "Tocks" geschrieben (in der Navileiste).

Zu Sandy Bridge: würde ich eigentlich auch nicht weglassen wollen, da Intel auf den "Developer Forum" dazu eine ganze Menge offiziel bekannt gegeben hat und nicht wie bei den kommenden Grafikkartengenerationen auf Gerüchten aus vermeintlichen "industrienahen Quellen" stammte. Über Haswell kann man streiten, da darüber bisher eigentlich nur der Name bekannt ist.--DeffiSK 11:53, 21. Jul. 2009 (CEST)