Diskussion:Kopfschwarte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

als Ritual

"Laut dem Historiker James Axtell gibt es keinen Beweis dafür, dass frühe europäische Entdecker und Siedler in Amerika die Praktiken der Skythen kannten oder dass sie den Indianer das Skalpieren beigebracht hätten. Axtell sagt weiterhin, dass es klare Beweise gäbe, dass das Skalpieren in Amerika praktiziert wurde, lange bevor die Europäer eintrafen, insbesondere in Nordamerika. Die Theorie, dass die Indianer das Skalpieren von den Europäern übernommen hätten, kam in den 1960er Jahren auf und wird immer noch von einigen Autoren und Aktivisten vertreten, wird aber von den meisten Wissenschaftlern abgelehnt."

von http://de.wikipedia.org/wiki/Skalpieren

Im gleichen Artikel ist aber auch klar aufgeführt, dass das Skalpieren bereits in der Bibel erwähnt wird. Unabhängig von den Ansichten von James Axtell dürfte es doch recht unwarscheinlich sein, dass die früheren europäischen Entdecker ausgerechnet die Bibel, auf die sich sie doch an anderen Stellen alle minute lang während ihrer Eroberungszüge berufen haben, nicht gekannt haben sollten.... --217.9.102.3 07:34, 28. Apr. 2011 (CEST)

haben es nun die indianer von den europäern übernommen oder nicht? so wie ich das sehe ist es unklar aber man sollte dann doch in wikipedia eine einheitliche variante wählen

Es kommt definitiv nicht aus Europa[Quelltext bearbeiten]

Warum ich mir so sicher bin? Man kann es nachlesen, bei Bernal Díaz del Castillo: Geschichte der Eroberung von Mexiko / hrsg. u. bearb. von Georg A. Narziß. - Frankfurt a.M. : Insel-Verl., 1988. - ISBN 3-458-32767-3 Die Azteken kannten das Skalpieren jedenfalls schon vor den Europäern. Ob die es nun von den Azteken gelernt haben und in andere Landstriche verbreitet haben ist eine andere Frage.--Dellex 17:51, 15. Okt. 2007 (CEST)

Wie gesagt, Skalpieren findet bereits in der Bibel Erwähnung. Die ist meines Wissens nach kein Nordamerikanisches Buch. --217.9.102.3 07:35, 28. Apr. 2011 (CEST)
...aber solltest Du darauf abzielen, dass "bibelfeste" Europäer den Indianern das Skalpieren beigebracht hätten, reicht das wohl nicht als Beleg. Man kann die Frage "Wer hat's erfunden?" wohl nicht zweifelsfrei beantworten. "Umstritten" bzw. besser "unklar" scheint mir da die passende Formulierung im Artikel zu sein. --178.200.204.75 19:06, 25. Jun. 2011 (CEST)

Arbeitsschutzbestimmungen[Quelltext bearbeiten]

Ich habe viel Arbeitsschutz an der Drehbank getragen, eine Kopfbedeckung war nicht dabei. Gibt es dafür eine Quelle?--VonFernSeher 18:23, 24. Okt. 2010 (CEST)

Fehler im Satzzusammenhang[Quelltext bearbeiten]

"Eine nicht erkannte Hirnblutung ist tödlich, zeigt jedoch erst verspätet die Zeichen eines Schlaganfalls."

Den beiden Satzteilen fehlt IMHO der Zusammenhang, zumindest sind sie unlogisch kombiniert: Was ist denn nun eine nicht erkannte Hirnblutung: tödlich, oder führt Sie "nur" zu einem Schlaganfall. Vielleicht ist hier auch irgendwas beim Ändern durcheinandergekommen. Aber wie wäre es denn korrekt? --79.255.253.7 22:45, 5. Nov. 2010 (CET)

Eine nicht erkannte Hirnblutung blutet erstmal so vor sich hin. Da das Gehirn fast komplett von Knochen umgeben ist, entsteht ein Überdruck, der irgendwann so stark auf die benachbarten Hinrareale drückt, dass sie nicht mehr funktionieren -> Schlaganfall. Wenn es dann noch weiter vor sich hin blutet, wird das Gehirn seine Funktionen immer weiter einstellen, bis der Blutende stirbt. Luminanz 00:28, 25. Mär. 2011 (CET)