Diskussion:Malinche (Berg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alter[Quelltext bearbeiten]

Die Angabe des Alters (Geologen datieren die Ursprünge des Berges ca. 30 bis 35 Millionen Jahre zurück;) ziehe ich doch sehr stark in Zweifel. Nach dieser Quelle PDF sind die ältesten Gesteine mit 9,7 Ma datiert. Das passt zu den Angaben zum Alter des Trans-Mexican Volcanic Belt von 11 bis 7 Ma. Da muss also eine Quelle her, und eine kritische Überprüfung der darin enthaltenen Aussage. Gruß --Sextant (Diskussion) 11:17, 1. Feb. 2013 (CET)

Die Altersangabe '30-35 Millionen Jahre' findet sich - ohne Quellenangabe - sowohl in den Beiträgen der englischen als auch der spanischen WP. Da ich kein Geologe bin, es mir aber doch sinnvoll erschien einen Beitrag zum sechsthöchsten Vulkan Mexikos zu schreiben, kannst Du das gerne korrigieren! Gruß --ArnoldBetten (Diskussion) 12:50, 4. Feb. 2013 (CET)

Änderungen 24.-26.8.2016[Quelltext bearbeiten]

Name der Seite

Der Vulkan wird fast ausschließlich Malinche genannt. Der Name Malintzin ist eine Hyperkorrektur, die sich heutzutage auf den offiziellen Gebrauch seitens der Regierung des Bundesstaats Tlaxcala und ihres Einflussbereichs (Hüttenanlage, Straßenschilder) beschränkt. Andere Autoren wie etwa der Bergwanderer und Autor Jorge Neyra empfehlen zur Unterscheidung von der historischen Figur Malinche den indianischen Namen Matlalcueye (Neyra Jáuregui, Jorge A. Guía de las altas montañas de México y una de Guatemala. Mexiko-Stadt: CONABIO, 2012).

Ungenauigkeiten

  • Altersangaben habe ich vom oberen Abschnitt samt Quelle übernommen.
  • Der Cuatlapanga und der Xalapasco sind keine Seitenkrater sondern komplett eigenständige Berge; siehe die Artikel der spanischen Wikipedia: es:Cuatlapanga und es:Xalapasco.
  • Auch der "Xaltonele" ist kein Seitenkrater, sondern ein Seitengipfel. Sein richtiger Name lautet zudem Xaltonalli oder Cerro Antonio. Da die weiteren Seitengipfel (Tlachichihuatzi, El Filete, El Oclayo) auch nicht erwähnt werden, habe ich "Xaltonele" gelöscht.

Abschnitt "Bedeutung"

Dieser Abschnitt hatte recht wenig mit seiner Überschrift zu tun. Zudem gibt es keine "winterliche Schneekappe". Wenn es im Winter im Tal regnet, schneit es in den Bergen und bleibt ein paar Tage. Da aber normalerweise kein Nachschub kommt, ist die "Kappe" nach spätestens einer Woche weg. Es kann auch im Sommer schneien -- dieses Jahr hat es zum Beispiel Anfang Juli geschneit.

Gruß --Bodofzt (Diskussion) 20:22, 26.08.2016 (CST).