Diskussion:Montanindustrie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Aluminiumverhüttung[Quelltext bearbeiten]

Aluminiumverhüttung = Montanindustrie??

Gegensatz[Quelltext bearbeiten]

Montanindustrie <> Multiindustrie

Montanindustrie ist jede Industrie, die sich mit Bergbau befasst. Also nicht nur Eisen, Stahl und Kohle, wie im Artikel steht. Kupfer, Diamanten, Silber, Gold, was auch immer man aus der Erde holt, diese Industrien gehören alle zur Montanindustrie. Giro 23:37, 20. Mär. 2008 (CET)


Das ist Unfug, die Montanunion befaßte sich nicht mit dem Kongobergbau sondern war auf Kohle und Stahl fokusiert. --Polentario 20:31, 24. Mär. 2008 (CET)

Die Montanunion in Europa schon, aber nicht die Montanindustrie des Kongo. Das Lemma heisst nicht „Montanunion“. Das ist der Denkfehler des Artikels. Er versucht, die Industriezweige zu benennen, die der Montangesetzgebung unterliegen, erklärt aber nicht das Lemma. Giro 14:07, 1. Apr. 2008 (CEST)
Ích halte das Lemma im gegensatz zu Dir für ein auch in der gesetzgebung nachzuweisendes pars pro toto. Du kannst sicher den ein oder anderen beleg dafür finden, daß etwa der Silberbergbau oder Blei Zink in Clausthal oder Freiberg einer bergrechtlichen Gesetzgebung, die auch mit Montangesetzgebung bezeichnet werden könnte. Allerdings ist etwa beim Montangesetz von 1951 wie auch der Montanmitbestimmung der begriff Montanindustrie eindeutig auf Kohle und Stahl reduziert. Ich schalte mal beuntzer Stahhlkocher ein, der kennt sich mit sowas aus. --Polentario 14:12, 2. Apr. 2008 (CEST)
Nicht so kompliziert, Du verstehst mich miss. Alles ist viel einfacher. Schon vor der Montangesetzgebung hat man mit "Montanindustrie" einfach die Industrie bezeichnet, die mit dem Bergbau und rings herum entstand. Nimm mal als Beispiel den Tiroler Silberbergbau, den sich die Fugger im Mittelalter immer so gerne gegen ihre Kriegskredite verpfänden liessen. Auch das wird "Montanindustrie" genannt. Giro 01:41, 3. Apr. 2008 (CEST)

Ja, altbekannt. Deswegen rede ich ja von pars pro toto. --Polentario 17:41, 3. Apr. 2008 (CEST)

Mängel[Quelltext bearbeiten]

IMHO müsste dieser Artikel überarbeitet werden. Er ist wichtig, da es ein grundlegender Begriff aus Wirtschaft, Politik und Geografie ist. Man ist sich hier nicht einig, ob er nur für Kohle und Stahl oder auch anderen Bergbau gilt. Andere sehen einen starken Zusammenhang zur Montanunion und EGKS.


Jeder sieht "Monatnindustrie" offenbar anders. Das könnte man vermeiden, oder die Sichtweisen sortieren, wenn hier ein oder mehrere Definitionen von irgendwelchen Geografie-Gurus zitiert werden würden. Aber: Mit Quellen ist hier nichts belegt, sondern offenbar frei in die Luft definiert. Wenn hier jeder seine beliebige Sichtweise einbringt, landen wir bald in Teufels Küche. Oder erfassen den Begriff unvollständig.


Vorschlag Gliederung:

1. Definitionen in den einzelnen Fachsparten Wirtschftsgeografie, Politik, Volkswirtschaft

(aus den jeweiligen Fachrichtungen Standardwerke zitieren)

2. Historische Entwicklungen, die zur Montanindustrie führten

(wirtschaftshistorische Quellen)

3. Standortfaktoren für Montanindustrie

(wirtschaftsgeografische Quellen)

4. Folgen für die jeweiligen Regionen, in denen eine MI entstand.

(wirtschaftsgeografische Quellen)

5. Bedeutung der Montanindustrie

-für andere Industrien

-für die industrialisierte Volkswirtschaft - Industriepoliztik


...im zeitlichen Verlauf von früher bis heute

(hier kann Montanunion, Montanmitbestimmung, EGKS rein)


6. Entwicklungen

(Stahlkrisen, China, Trends für die Zukunft, Globalisierung)


)

War gerade dabei, den Artikel im Hinblick darauf etwas umzustrukturieren, Entwurfsseite wurde aber sofort gelöscht... :(

Montanindustrie = Schwerindustrie?[Quelltext bearbeiten]

Montanindustrie (von lat. mons Berg) ist ein Sammelbegriff für die Industriezweige, die sich mit der Gewinnung, Aufbereitung und direkten Weiterverarbeitung von Bodenschätzen befassen, also den Bergbau (insbesondere den Kohlebergbau) und die rohstoffverarbeitende Schwerindustrie (insbesondere die Eisen- und Stahlindustrie).

Unter "Schwerindustrie" findet sich:Schwerindustrie ist ein Sammelbegriff für Bergbau, Eisen- und Stahlindustrie und auch Tagebau sowie die „Schwerchemie“.

Also Montanindustrie = Bergbau + Schwerindustrie, aber die Schwerindustrie schließt den Bergbau mit ein? Oder wie?--93.130.178.154 23:17, 27. Sep. 2013 (CEST)