Diskussion:Nürnberger Burg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Flaggenstreit[Quelltext bearbeiten]

Angesichts der Geschichtsträchtigkeit und der kunst- und kulturhistorischen Bedeutung der Burg sollte man diese hinterwäldlerische Episode aus dem Artikel streichen! 83.171.173.120 20:24, 15. Dez. 2011 (CET) Zumal inhaltlich vermutlich fehlerhaft: bayrische durch deutsche und auf dem ehemaligen der bayrischen die fränkische Fahne?! *SGR* (Diskussion) 22:54, 26. Dez. 2012 (CET)

Ansicht[Quelltext bearbeiten]

Das Bild vom Burggraben ist doch ziemlich öde. Könnte da nicht mal jemand ein Postkarten-Motiv knipsen? --BjKa 16:45, 5. Sep 2006 (CEST)

Foto "Nürnberger Burgviertel"[Quelltext bearbeiten]

Dies Foto erfaßt nicht einmal die Sebalduskirche, zeigt also nur einen kleinen Teil des Burgviertels. Dagegen zeigt es auch die Nordstadt und einen Teil der Weststadt. Das Foto ist leider auch nicht in Nord-Südlage aufgenommen. Deswegen wäre diesbezüglich ein Satellitenfoto besser. --Hurtig 10:28, 9. Apr. 2007 (CEST)


2005[Quelltext bearbeiten]

Dabei wurde das Fundament eines runden Turmes mit einer Wandstärke von zwei Metern ausgegraben, der nach Angaben des Bayerischen Landesamtes für Denkmalpflege ebenfalls vor 1000 errichtet worden ist. Die Untersuchungen dauern 2005 noch an.

Na ja....mittlerweile haben wir 2007. Vielleicht sollten wir den Satz ändern und hinzufügen, was denn nun rausgekommen ist. Weiß hierzu jemand etwas genaueres ? Rainer E. 11:54, 2. Sep. 2007 (CEST)

Rekonstruiertes Bauwerk[Quelltext bearbeiten]

Angesichts der enormen Zerstörungen im Zweiten Weltkrieg könnte man in diesem Falll doch wohl, wie bei der Dresdner Frauenkirche oder dem Hildesheimer Knochenhaueramtshaus, von einem rekonstruierten Bauwerk sprechen. (Hat ja auch nichts Diskriminierendes). Ich warte aber mit der entsprechenden Kategoriesetzung, ob sich allenfalls begründeter Widerspruch meldet. Robert Schediwy 84.112.54.160 11:43, 9. Dez. 2007 (CET)

Hm, das gilt zwar für den Turm Luginsland, aber der Rest der Burg war durchaus noch erkennbar vorhanden. Siehe z.B. hier das Foto der „zerstörten Kaiserburg“. Von einer totalen Rekonstruktion wie bei Knochenhaueramtshaus oder auch dem Schwarzhäupterhaus (Riga), an dessen Stelle jahrelang ein anderes Gebäude stand, kann hier nicht die Rede sein. Wenn allerdings auch das Dresdner Schloss als rekonstruiertes Bauwerk gilt, dann kann man auch die Nürnberger Burg, aber auch fast jedes andere heute noch stehende Bauwerk aus der Altstadt in diese Kategorie einordnen. --Mghamburg Diskussion 13:32, 9. Dez. 2007 (CET)

Wenn das Bild tatsächlich den Endzustand der Zerstörung bei Kriegsende darstellt, würde ich auch zögern, die Kategorie:rekonstruiertes Bauwerk anzuwenden. Robert Schediwy 84.112.54.160 17:18, 9. Dez. 2007 (CET)

Völlige Rekonstruktionen sind außer dem Luginsland noch die Kemenate und das Castellansgebäude, beides Bauwerke, von denen nichts mehr vorhanden war. (nicht signierter Beitrag von 87.175.45.240 (Diskussion) 20:44, 11. Jul 2011 (CEST))

Antonio Fazzuni[Quelltext bearbeiten]

Hinweis andere Schreibweisen: der Malteser Baumeister Antonio Vasanni oder Antonio Fazzuni --asdfj 22:03, 30. Mai 2009 (CEST) -

Doppelkapelle entstand[Quelltext bearbeiten]

Im Abschnitt Nürnberger_Burg#Archäologische_Untersuchungen steht (leider ohne Einzelnachweis)

"Die Doppelkapelle mit dem östlichen Chorturm (Margarethenturm, auch Heidenturm) entstand wohl im zweiten Viertel des 13. Jahrhunderts und zeigt Bauschmuck in den Formen der Spätromanik."

Flyer der Bayerischen Schlösserverwaltung sagt aber "um 1200", so habe ich es in den Abschnitt Nürnberger_Burg#Kaiserkapelle übernommen. --UlrichAAB 02:37, 28. Dez. 2009 (CET)

Hasenburg[Quelltext bearbeiten]

Im Endeffekt zeigt eine Weiterleitung zu einem staufischen Wohn- und Wachturm namens Hasenburg (in der Kaiserburg) hierher, der Begriff fällt aber nirgends im Artikel. Falls es die geben sollte, ist dieser Zustand für den Leser - vorsichtig formuliert - unbefriedigend. --Pflastertreter 18:22, 6. Mai 2010 (CEST)

Kaiserkapelle[Quelltext bearbeiten]

ist es nicht so, dass Die Burgkapelle aus Margarethenkapelle= (Untere Kapelle und Kaiserkapelle =(OberKapelle)besteht?, steht so in meiner Quelle und die ist ziemlich genau--Belladonna 16:17, 3. Jun. 2011 (CEST)

Sonderbriefmarke[Quelltext bearbeiten]

Die Deutsche Post hat eine Marke mit dem seit 01.01.2013 gültigen Wert für Standardbriefe/Inland zu 0,58 € aufgelegt.

Sollte dargestellt oder wenigstens erwähnt werden, zumal das Motiv Nürnberger Burg auch selbstklebend (zehn Marken) verkauft wird. (nicht signierter Beitrag von 195.140.123.22 (Diskussion) 13:01, 8. Jan. 2013 (CET))

Sei mutig! --Janjonas (Diskussion) 18:20, 8. Jan. 2013 (CET)
"Bin ich auch" - aber die genannte Marke vermag ich nicht einzustellen! Wer also dazu in der Lage ist, kann das gern machen. (nicht signierter Beitrag von 195.140.123.22 (Diskussion) 13:21, 24. Jan. 2013 (CET))
Ich dachte, es geht nur um die Erwähnung im Text. Eine Abbildung ist natürlich besser, wobei man hierbei neuerdings vorsichtig sein muss, siehe hier und hier. Nichtsdestotrotz werden die Marken in den Briefmarken-Jahrgangsartikeln weiterhin abgebildet. Auch die Nürnberger Burg ist schon drin, sodass man die Datei von dort kopieren kann. --Janjonas (Diskussion) 20:24, 24. Jan. 2013 (CET)

Gewichtung und Gliederung[Quelltext bearbeiten]

Die Darstellung der Geschichte sollte etwas ausgeweitet werden, die ist etwas dünn. Nicht so zentrale Punkte (Flaggenstreit, Artenvielfalt) stehen dadurch zu sehr im Vordergrund. Die Gliederung könnte eine Straffung vertragen - Hauptpunkte: Geschichte, Bauten, Gegenwart --LichtStrahlen (Diskussion) 10:12, 2. Mär. 2015 (CET)

Habe etwas umgestaltet und insbesondere den Abschnitt Geschichte erweitert --LichtStrahlen (Diskussion) 11:15, 11. Mär. 2015 (CET)

Abschnitt Geschichte[Quelltext bearbeiten]

In der Logik der Aussagen und Vermutungen im Text des Artikels sind einige Schlußfolgerungen enthalten, die auf wackeligen Beinen stehen. Zunächst einmal bezeichnet der Name "Nürnberg" ja gerade den (blanken, steinigen, felsigen) "Nurren-"Berg mit seiner Burganlage. Eine reine Landmarke ohne Befestigungsbauwerk gibt keinen Sinn, und die Siedlung am Fluß hätte einen anderen Namen getragen, wenn es die Burganlage noch nicht gegeben hätte. So trägt auch Mögeldorf nicht den Namen der vermuteten ungarnzeitlichen (Flieh-)Burganlage auf dem heutigen Schmausenbuck. Selbst wenn man voraussetzt, dass die Anlage auf dem Schmausenbuck als ungarnzeitliche Fliehburg mit königlichem Amtssitz und der dazugehörigen Pfalz Mögeldorf im Tal unterhalb, eine entsprechende militärische Bedeutung gehabt hat, wäre die Versorgung des Königs und seines Gefolges über mehrere Wochen doch immer nur in einer Pfalz mit geeignetem Lagerraum und geeigneter landwirtschaftlicher Fläche und Ausstattung praktikabel gewesen. Es ist daher nicht schlüssig, dass die Nürnberger Burg jünger sein muß als die Königspfalz Mögeldorf, in deren Mauern die greifbaren königlichen Urkunden ausgestellt worden sind. --188.105.247.203 17:41, 16. Feb. 2018 (CET)

Abschnitt „Rundgang“[Quelltext bearbeiten]

Der Stil scheint mir recht unenzyklopädisch. Insgesamt gehört das eher auf Wikivoyage als hierher (WP:WWNI#9). Entweder man schreibt das um, oder man streicht es. Leider scheint mir das meiste ferner unbequellter OR zu sein (wenn auch nicht falsch, soweit ich es selbst weiß). Grüße, KPFC💬 23:50, 10. Sep. 2019 (CEST)