Diskussion:Neuntes Buch Sozialgesetzbuch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unter "Zweck" steht: "Das SGB IX hat den Zweck, die Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft für Behinderte und von Behinderung bedrohter Menschen zu fördern und Benachteiligungen zu vermeiden bzw. entgegenzuwirken."

Daraus lese ich (als Betroffener), daß es "Behinderte" und "von Behinderung bedrohte Menschen" gibt. Behinderte sind also keine Menschen!?

Ich habe diesen Satz nirgendwo im SGB IX gefunden. Daraus schliesse ich, daß es sich um die (unglücklich formulierte) Meinung des Artikelverfassers handelt und würde folgende Änderung vorschlagen:

"Das SGB IX hat den Zweck, die Selbstbestimmung und gleichberechtigte Teilhabe am Leben in der Gesellschaft für behinderte und von Behinderung bedrohten Menschen zu fördern und Benachteiligungen zu vermeiden bzw. entgegenzuwirken."

--194.138.39.53 16:47, 17. Aug. 2009 (CEST)

§ 1 Satz 1 SGB IX "Behinderte oder von Behinderung bedrohte Menschen..." Die "unglückliche" Formulierung entstammt somit der Feder des Gesetzgebers! --Karl 3 14:57, 27. Okt. 2010 (CEST)

Das mag aber einfach damit zusammenhängen, das "Behinderte" am Satzanfang steht, es ist sicher eher als "behinderte Menschen" gemeint, ich werde es einfach mal ändern. --77.23.65.56 12:56, 8. Sep. 2011 (CEST)