Diskussion:Patrick Sercu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ich habe diesen Satz über Merckx als Standardpartner rausgenommen, weil die Fakten diese Aussagen nicht belegen. Sercu hatte DEFINITIV keinen Standardpartner. --Nicola 10:50, 16. Jan. 2008 (CET)

Auch da muß ich dich korrigieren und dich bitten, die Augen auf zu machen. Dort steht Standardpartner bei Sechstagerennen und nationalen Meisterschaften. Lies doch bitte nur mal die Datei, die du selbst unter Weblinks gestellt hast!! Sercu hat die meisten (25) Rennen mit Merckx bestritten. Dann schau in memoire -du-cyclisme und stelle fest, welche Rennen er außerdem vor allem mit Merckx bestritten hat, dann findest du die Bestätigung für die Aussage "nationale Meisterschaften". Halte dich doch bitte aus Dingen raus, zu denen du entweder schlampig recherchiert hast oder von denen du schlichtweg keine Ahnung hast und überlasse sowas denjenigen, die a. sauber arbeiten und b. die Leute, über die sie schreiben, auch (persönlich) kennen!
Von mir aus ändere es in "Lieblingspartner", aber laß den Satz als solchen bitte, bitte, bitte, bitte stehen!
--Alfred 12:30, 16. Jan. 2008 (CET)
Wie begründest Du das? Hat Sercu das irgendwo mal gesagt? Denn wäre es ja i.O. Oder schreib: Die meisten Rennen usw. Aber "Standardpartner" stimmt einfach nicht. --Nicola 12:42, 16. Jan. 2008 (CET)
Ja, hat er gesagt.--Alfred 12:50, 16. Jan. 2008 (CET)
Wann und wo? Und das mit dem "Kaiser" kann man einfach nachschlagen. Oder haben alle anderen außer Dir unrecht? Und wenn das "enzyklopädisch irrelevant" ist, ist es der "Boss" auch.
Du hast hier strenge Regeln aufgestellt, was die Belegbarkeit, Quellen und Neutralität betrifft. Dann mußt Du Dich auch schon selbst dran halten. Stam/Slippens und Risi/Betschart sind Standardpaare. Sercu/Merckx nicht. Persönliche Bekanntschaft ist kein Kriterium. Ansonsten biete ich Dir gerne zur Güte an, Sercu jetzt anzurufen und ihn zu fragen ;) Oder ich schreibe in den Artikel über Kilian rein, was er mir selbst über das Bahnvierer-Drama erzählt hat. --Nicola 12:51, 16. Jan. 2008 (CET)
Is ok, ruf ihn an. --Alfred 13:18, 16. Jan. 2008 (CET)
Mobilbox, ich versuchs später noch mal --Nicola 13:22, 16. Jan. 2008 (CET)
Also, Aussage Sercu: Sein LIEBLINGSpartner war Merckx. Gebont. WENN Merckx Sechstage-Rennen gefahren sei, aber das sei ja nicht so häufig gewesen, dann seien sie zusammen gefahren. "Aber ich bin auch viel mit anderen gefahren...." (und zählte die Namen auf, die wir kennen). Er sei anfangs "Boss" gewesen, und später, gegen Ende seiner Laufbahn "Kaiser" (Bezeichnung stamme von Päffgen, huch Peffgen, habs mit dem Bier verwechselt). Aber am liebsten sei er Patrick. So, jetzt mach was draus ;)
Kleiner Nachtrag: 25 Rennen von 88 sind definitiv nicht mal ein Drittel. Das belegt den "Standardpartner" nun wirklich nicht. --Nicola 15:29, 16. Jan. 2008 (CET)


Is doch genau was ich sage:

  1. Merckx war sein Lieblingspartner, vor allem die nationalen, sprich: belgischen Meisterschaften fuhr er (fast, müsste ich nochmal nachschauen) ausschließlich mit Merckx (im 2er-Mannschaftsfahren).
  2. Wenn Merckx mehr Sechstagerennen gefahren wäre, wäre er auch mehr mit ihm gefahren, also wäre er Standardpartner gewesen.
  3. Konklusion aus 1. und 2.: Der Gedanke "Standardpartner" war irgendwo schon richtig, aber weil wir uns hier in unserer schönen "Enzyklädie" ja an Fakten halten, werden wir in Lieblingspartner ändern.
  4. Der Ausdruck "Boss" trifft erstmal 100% zu (meine Rede), Kaiser stammt aus dem deutschen Sprachraum und ist daher mit Vorsicht zu geniessen, weil die deutschen Sixdays-Veranstalter nämlich besonders inflationär mit dem "Verleihen" von Spitznamen umgehen, die nicht aus dem Lager der Rennfahrer "erwachsen" sind, sondern die sich jemand ausgedacht hat.
  5. Er selbst legt nicht viel Wert darauf, ok, das tun die meisten nicht.
  6. Deine Zahlenspielereien sind Unfug, weil sie nicht das treffen - mal wieder - was ich geschrieben habe: Ich schrieb nur, daß er - übrigens nicht von 88, sondern von über 200 Sechstagerennen (das wäre also noch ein Argument für dich ... wenn's eins wäre...) mit Merckx die meisten seiner Rennen mit bestritten hat, also mit keinem anderen mehr. Aber diese Zahlen sollten ja von meiner Seite auch nur das "Lieblingspartner" bestätigen, und das haben wir ja jetzt dank deiner Telefonkunst nochmal - zwar indirekt, aber wer würde dir nicht vertrauen?! ... - aus seinem Munde gehört.

Dann werd ich mich doch mal ans ändern machen ... --Alfred 17:20, 16. Jan. 2008 (CET)

"Boß"[Quelltext bearbeiten]

Mir fällt gerade auf, daß wir im Eifer des Gefechts aneinandervorbeigeredet haben. Sercu hatte nach dem Text, den ich geschrieben habe - und das ist mein Kenntnisstand - eigentlich nie eine regelrechten Spitznamen. Die Bezeichnung "Boß auf der Bahn" gilt im Radfahrer-Jargon - wie wir ja alle wissen... ;-) - immer für den Fahrer, der in bestimmten Situationen entscheidet, was zu tun ist (ob man z.B. nach einem Sturz eine Neutralisation vorschlägt, wenn der Wettfahrausschuß sie nicht ohnehin anordnet usw.), was in den meisten Fällen mit der Funktion des Fahrersprechers zusammenfällt. Lange Zeit war z.b. - in Abwesenheit von Sercu - Rudi Altig der Boß auf den deutschen Winterbahnen. Insofern geht die "Kaiser-Diskussion" sowieso am Punkt vorbei. --Alfred 17:28, 16. Jan. 2008 (CET)

Ok, mit den Zahlen hast Du natürlich recht. Aber Sercu selbst sagte, nein, das war nicht mein Standardpartner, dafür ist er zu wenig gefahren.
Ich möchte Dich herzlich bitten, auf Ausdrücke wie "Unfug" usw. (siehe ganz oben) zu verzichten.
Und meine weitere Bitte: Halte Dich zukünftig an Deine eigenen Regeln was Quellen, Belege und Neutralität betrifft. Sonst ist es Dein persönlicher Standpunkt. Wenn Du Formulierungen von anderen ohne Quelle (und selbst mit!) bei anderen nicht akzeptierst, solltest Du mit Dir selbst um so strenger sein. Sonst wirst Du auf Dauer unglaubwürdig.
Bezüglich "Kaiser": Du hast selbst geschrieben, daß "Spitznamen" hier nicht erwünscht sind. Das gilt für "Boss" wie für "Kaiser". Du kennst das vielleicht aus persönlichem Erleben, aber das ist nicht relevant. (Erinnerung: "Marvellous" Marvulli - entweder keiner oder alle!) --Nicola 17:36, 16. Jan. 2008 (CET)
Sag mal bin ich jetzt im falschen Film oder was? Ich schreibe doch oben klipp und oben: "Sercu hatte ... nie eine regelrechten Spitznamen." und im Artikel steht "Hier war er ... unbestrittene 'Boss (Rennfahrer-Jargon)' auf der Bahn" - für dich im Klartext: "Er war Boß" und nicht "er hieß Boß". Jetzt verstanden? ... Na, siehste. ... ;-) Schönen Abend noch, aber jetzt is' gut, ne?! --Alfred 17:50, 16. Jan. 2008 (CET)
Im Prinzip schon ;) Verstehe mich jetzt BITTE nicht falsch, aber ich überlege, ob in diesem Fall die Anführungszeichen angesagt sind. Davon habe ich mich irre führen lassen. --Nicola 17:56, 16. Jan. 2008 (CET)
Da hast du vollkommen Recht insofern, als es verwirrend ist, aber es gibt da keine andere Lösung: Die müssen da stehen, weil "Boß" ein Jargon-Ausdruck ist. Und da man mir hier in der WP gerne Einträge wie Boß gerne löscht, wäre auch das keine Lösung. Was mich aber im Moment ehrlich gesagt am meisten beunruhigt ist die Tatsache, daß wir uns offenbar schon zum zweiten Male - zumindest in Teilen - einig sind. ;-) --Alfred 17:59, 16. Jan. 2008 (CET)
Ach, ich davon überzeugt, daß wird noch öfter vorkommen ;) Schönen Abend noch. --Nicola 18:07, 16. Jan. 2008 (CET)
So, ich hoffe, ich habe mich jetzt nicht verrechnet. Und da sind eigentlich ca. drei Sätze drin, die da nicht reingehören, sondern eher in ein Feature. Aber der Artikel scheint Dir ja sehr am Herzen zu liegen.... --Nicola 04:22, 17. Jan. 2008 (CET)

Man soll[Quelltext bearbeiten]

ja über Tote nichts schlechtes sagen, aber hier gehört noch ein fetter Abschnitt zum Thema "Doping und Sercu" hinein.(nicht signierter Beitrag von Zwönitz (Diskussion | Beiträge) 16:29, 20. Apr. 2019 (CEST))

Nicht enzyklopädischer Stil[Quelltext bearbeiten]

Hier ein paar Dinge, die in einer Enzyklopädie nichts verloren haben. Sollten weniger überschwänglich bzw. neutraler formuliert werden:

  • unumstößlichen Regenten
  • gefragteste Partner und unbestrittene „Boss“
  • Allein die Liste seiner Sechstage-Partner liest sich wie das „Who Is Who“ des Weltradsports
  • viele andere klangvolle Namen
  • Lieblings-Partner

--Sebastian.Dietrich 07:58, 21. Apr. 2019 (CEST)